5 C
Flensburg
Sonntag, Februar 25, 2024

Ingram-Muttergesellschaft HNA wird Bank-Großaktionär

Die chinesische Muttergesellschaft von Ingram Micro, die HNA Group, steigt zum größten Anteilseigner der Deutschen Bank auf. Der Konzern zeichnete in 2016 Milliarden-Deals.

Der chinesische Mischkonzern HNA Group, zu der auch der Broadliner Ingram Micro gehört, ist zum größten Anteilseigner der Deutschen Bank aufgestiegen. Der Anteil des Konzerns liegt jetzt bei 9,92 Prozent. Damit ist HNA Group an der Herrscherfamilie von Katar vorbeigezogen, die nach letztem Stand einen Anteil von gut 6 Prozent halten. Die HNA Group ist unter anderem in der Luftfahrt, im Tourismus und im Immobiliengeschäft aktiv und kauft momentan auch den Flughafen Hahn im Hunsrück. Allein im vergangenen Jahr unterzeichnete das Unternehmen Deals im Wert von rund 20 Milliarden Dollar. Dazu zählte neben der Übernahme von Broadliner Ingram Micro auch der Einstieg bei der Hotelgruppe Hilton.

Im Februar 2016 hatte der chinesische Großkonzern Tianjin Tianhai, der zur HNA Group gehört, bekannt gegeben, den weltweit führenden Broadliner Ingram Micro für sechs Milliarden Dollar übernehmen zu wollen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aktien: Nvidia ‚liefert‘ und tritt weltweite Kursrally los

Das explosive Wachstum von Nvidia hat am Donnerstag branchenübergreifend Euphorie und Kursrekorde ausgelöst.

Apple verteidigt sich gegen europäische Kartell-Vorwürfe

Nach einer jahrelangen Kartelluntersuchung in der EU droht Apple eine hohe Strafe. Bevor die Kommission ein mögliches Bußgeld verkündet, bringt sich der Konzern noch einmal in Stellung.

PC-Primus Lenovo kehrt zu Wachstum zurück

Das Geschäft des weltgrößten PC-Herstellers Lenovo ist im vergangenen Quartal erstmals seit dem Ende des Corona-Booms in der Branche wieder gewachsen.