6.3 C
Flensburg
Mittwoch, Februar 28, 2024

Ingram Micro stellt sich neu auf

Der Broadliner stellt sich unter dem neuen Deutschland-Chef Marcus Adä neu auf. Es gibt mit Volume und Value künftig zwei zentrale Bereiche mit neuen Leitern. Christoph Dassau und Christian Schneider verlassen Ingram.

Ab dem ersten August wird es unter der neuen Führung von Marcus Adä als Deutschland-Chef zwei zentrale Bereiche geben: „Volume“ wird von Robert Beck und „Value“ von Klaus Donath geleitet. Donath rückt nun in die Geschäftsleitung auf. Der Geschäftsleitung gehören neben Marcus Adä (Vorsitzender), Robert Beck (Volume) und Klaus Donath (Value / Verticals), weiterhin Karl-Heinz Müller (Geschäftsführer Finanzen, Controlling & Treasury), Thomas Lingen (Geschäftsführer Legal), Armin Bergbauer (Bereichsleiter EDV & Organisation), Herbert Hufsky (Bereichsleiter Operations) und Patrick Stahl (Bereichsleiter Personal & Zentrale Dienste) an.

Die Vertriebsfunktionen sind im Volume-Bereich und somit bei Robert Beck angesiedelt. „Bewusst haben wir uns dafür entschieden, dass der Vertrieb weiter ganzheitlich aufgestellt ist und unsere Kunden ganzheitlich von ihrem Account Manager betreut werden“, betonen Beck und Donath. Auch die zweite Führungsebene wurde bereits ernannt: Im Geschäftsbereich Volume-Distribution unter der Leitung von Robert Beck wird Alexander Maier vertrieblich das B2B-Geschäft und Thomas Gross das B2C-Geschäft verantworten. David Dupuy zeichnet sich für das Export-Geschäft verantwortlich. Zudem übernehmen Wolfgang Jung beziehungsweise Renke Krüger die Leitung des Produktmanagements Systems/Peripherals. Im Geschäftsbereich Value-Distribution sollen Uwe Kannegießer und Michael Wittel das Geschäft bei Enterprise Solutions und Verticals vorantreiben. Klaus Donath übernimmt die Business Unit Advanced Solutions.

Zwei langjährige Mitarbeiter scheiden zudem aus: „Aufgrund der neuen Zuordnungen“ verlassen Christoph Dassau und Christian Schneider den Broadliner, teilte Ingram mit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

OpenAI-Chef: KI wird nicht nur Gutes bringen

Der Chef des ChatGPT-Entwicklers OpenAI geht davon aus, dass es künftig mehr von Künstlicher Intelligenz als von Menschen erstellte Inhalte geben wird.

MWC: Lenovo zeigt Laptop mit transparentem Display

Mit einem Laptop mit durchsichtigem Bildschirm will der Technikhersteller Lenovo neue Möglichkeiten in seinem Computergeschäft testen.

Studie: Start-up-Gründerinnen erhalten viel weniger Geld als Männer

Nur ein Bruchteil des in Deutschland in junge Firmen investierten Kapitals ist 2023 an Start-ups mit rein weiblichen Gründerteams geflossen.