11.5 C
Flensburg
Sonntag, Mai 22, 2022

Ingram Micro startet Business Unit für physikalische Sicherheit

Der Broadliner bietet in der neuen Business Unit „Physical Security“ ab sofort Produkte und Lösungen rund um die Themen Videoüberwachung, Alarmsysteme und Zutrittskontrolle.

„Analoge werden durch digitale Anwendungen ersetzt“, Klaus Donath, Director NSG.
Physical Security umfasst alle Maßnahmen, die den Angriff auf oder Zutritt zu Gebäuden und Anlagen oder Material und gespeicherten Informationen durch Unbefugte verhindern. Für den ITK-Großhändler schließt dies auch die Beratung rund um den Aufbau von Sicherheitsinfrastrukturen mit ein. Ein Schwerpunkt wird auf der Videoüberwachung liegen. Außerdem sollen zukünftig die Themen Alarmsysteme, Zutrittskontrolle, Connectivity, Brandmeldeanlagen und Services (Installation, Leasing) adressiert werden.

Das 7-köpfige Team setzt sich aus Product Management- und Sales-Mitarbeitern zusammen, die in den letzten Wochen speziell geschult wurden.  Angesiedelt ist es in der Networking & Software Group (NSG) unter der Leitung von Director Klaus Donath und verfolgt im Wesentlichen zwei Ansätze: Zum einen wird von den bestehenden Beziehungen zu Herstellern profitiert, deren Produkte bereits schwerpunktmäßig im Bereich Physical Security einsetzbar sind, wie zum Beispiel die IP Kameras der Firmen Axis und Bosch. Zum anderen wird die Aufnahme von neuen Spezialherstellern in das Portfolio angestrebt. 

Im ersten Schritt sollen Partner mit Schwerpunkt SMB-Geschäft identifiziert werden, die durch Workshops, Trainings und Zertifizierungen fit für den Physical Security-Markt gemacht werden. Doch nicht nur die Reseller stehen im Fokus der neuen Business Unit. Auch die spezialisierten Hersteller, die im Wandel von Analog zu IP mehr und mehr IP-erfahrene Partner suchen, sollen durch die Erweiterung und Qualifizierung der Kundenbasis von der verstärkten Zusammenarbeit mit Ingram Micro überzeugt werden.

„Physical Security ist ein sehr gutes Beispiel für die Chancen eines Marktes, in dem analoge immer mehr durch digitale Anwendungen ersetzt werden. Wir setzen deshalb auf die IT-Spezialisten unter unseren bestehenden und zukünftigen Partnern, um die neuen IP-basierten Technologien voranzutreiben“, so Klaus Donath, Director NSG.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.