15.5 C
Flensburg
Mittwoch, Juni 19, 2024

Ingram Micro geht mit Cloud-Marktplatz an den Start

Ingram Micro gibt auf seiner Hausmesse IM.TOP den Startschuss für seinen Cloud-Marktplatz und gibt bekannt, welche Hersteller dabei sind. Probleme gibt es derzeit in einem traditionellen Geschäftsbereich.

Ingram Micro gab auf seiner Hausmesse IM.TOP den Startschuss für seinen Cloud-Marktplatz bekannt. «Wir bieten jedem Reseller die Möglichkeit, dass er seine Kunden über unsere Cloud-Plattform verwalten kann», betont Deutschland-Chef Ernesto Schmutter am Rande der Hausmesse des Broadliners in München. Damit sei die Plattform nunmehr in fünf europäischen Ländern verfügbar. Eine «kurzfristige» Markteinführung sei in Österreich, der Schweiz, Schweden, Italien und Spanien in Vorbereitung. «Führende» Cloud-Anbieter wie beispielsweise Microsoft (Office 365), Acronis und Nomadesk seien bereits dabei. Sechs weitere «globale Brands», darunter IBM, Trend Micro, Cisco und Intel Security sollen noch in diesem Jahr folgen. «Wir starten mit den Global Brands und weiten den Marktplatz dann auf lokale Anbieter und vertikale Märkte aus», so Schmutter weiter.

Für den Bereich «Digital Transformation» baut der Grossist darüber hinaus ein eigenes Team auf. Die Unit ist im Value-Bereich von Klaus Donath angesiedelt und wird von Mike Cramer geleitet. Cramer ist neu bei Ingram und hat sich auf die Bereiche BI und Big Data spezialisiert. Kunden und Hersteller sollen so auf die digitale Transformation vorbereitet werden. Während sich Ingram Micro auf die Zukunftsthemen vorbereitet, stottert derzeit das traditionelle Geschäft: Aktuell sei der Bereich Client Computing «schwierig», bestätigt Schmutter. Dabei handele es sich um ein Branchenproblem, die Ursache liege im starken Dollar. Der Deutschland-Chef erwartet eine Verbesserung der Situation im Laufe des zweiten Halbjahrs. Mit einer neuen Business Unit und dem «Experten» Uwe Becker fokussiert das Unternehmen zudem den Bereich 3D-Drucker. Drei Hersteller, dazu zählen German RepRap, Leapfrog und 3D Systems, sind bereits dabei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Merano Mettbach wird CRO von Nfon

Nfon, Anbieter für integrierte Cloud-Businesskommunikation, ernennt Merano Mettbach, bisher Chief Sales Officer, mit sofortiger Wirkung zum CRO (Chief Revenue Officer).

c-entron Gründer Hoffmann verlässt das Unternehmen

c-entron Gründer und Geschäftsführer Thomas Hoffmann verlässt das Unternehmen. Er war über 30 Jahre in dem von ihm gegründeten Spezialisten für ERP-Software als Geschäftsführer tätig.

Verkada startet im DACH-Raum

Verkada, Spezialist für physische Sicherheit, weitet seine Geschäftstätigkeit auf die DACH-Region unter der Leitung von Benjamin Krebs aus.
ANZEIGE
ALSO