14.7 C
Flensburg
Sonntag, Mai 26, 2024

Infinigate übernimmt VAD Starlink

Infinigate, Value-Added Distributor für Cybersecurity-Lösungen, übernimmt Starlink. Der in Dubai beheimatete Distributor ist auf Cybersecurity sowie Cloud- und Netzwerklösungen spezialisiert.

Infinigate, Value-Added Distributor für Cybersecurity-Lösungen, übernimmt Starlink. Der in Dubai beheimatete Distributor ist auf Cybersecurity sowie Cloud- und Netzwerklösungen spezialisiert und in der Region Mittlerer Osten und Afrika (MEA) präsent. Bereits im Juli dieses Jahres hatte das Unternehmen bekanntgegeben, Teile der Nuvias Gruppe zu übernehmen. Im August folgte die Akquisition des Cloud Service Providers Vuzion. Die Erweiterung des Infinigate-Vertriebsgebietes durch Starlink sei ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem globalen Unternehmen, teilte der Anbieter mit. Durch diesen Schachzug sei Infinigate nun auf Märkten in insgesamt über 50 Ländern präsent und verfüge über eigene Niederlassungen in mehr als 30 Staaten. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Starlink wurde 2005 gegründet und kommt auf jährliche Wachstumsraten von mehr als 20 Prozent mit einem Jahresumsatz von zuletzt rund 500 Millionen US-Dollar. Im Gebiet des Golfkooperationsrates, zu dem Bahrain, Qatar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate zählen, dominiert Starlink den Markt mit einem Anteil von über 20 Prozent. Mit mehr als 300 Mitarbeitern in 11 Ländern bietet das Unternehmen ein Portfolio von über 60 Herstellern anmund bedient damit rund 1.500 Wiederverkäufer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bitkom: Mehrheit der IT-Branche wirbt gezielt um Frauen

90 Prozent der IT-Branche sehen eine Erhöhung des Frauenanteils als Chance. Aber: Nur die Hälfte der IT-Unternehmen hat bisher konkrete Zuständigkeiten für Gleichstellung und Karriereplanung benannt.

Build: Microsoft baut «Copilot» zum Team-Assistenten aus

Microsoft baut die Fähigkeiten seines KI-Assistenten Copilot aus, damit er nicht mehr nur einzelne Nutzer, sondern auch Teams aus mehreren Mitarbeitern unterstützen kann.

Nvidias Rekordlauf geht dank KI-Boom weiter

Nvidia stellt wie kaum ein anderes Unternehmen die technische Plattform für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz. Das spült der Chipfirma Milliarden in die Kassen.
ANZEIGE