10.2 C
Flensburg
Sonntag, April 14, 2024

Infinigate befördert Andreas Bechtold

Nach 17 Jahren an der Spitze von Infinigate Deutschland war Andreas Bechtold im vergangenen Jahr in die Holding des Security-Distributors gewechselt. Jetzt gibt es neue Aufgaben für ihn.

Nach 17 Jahren an der Spitze von Infinigate Deutschland war Andreas Bechtold im vergangenen Jahr in die Holding des Security-Distributors gewechselt. Jetzt gibt es neue Aufgaben für ihn. Der Manager wird zum Chief Revenue Officer befördert. Gemeinsam mit Julien Antoine, der Chief Business Development Officer wird, ist er für das Erreichen des Umsatzziels von 1,5 Milliarden Euro bis 2024 verantwortlich. Die Ernennung dieses Führungsteams sei ein wichtiger Bestandteil der Strategie des Unternehmens, seine Position als führender Value Added Distributor in Europa weiter zu stärken, teilte der Anbieter mit. Julien Antoine hatte bereits Führungspositionen auf Europaebene bei Exclusive Networks VAD inne, wo er EVP Strategy and Operations und VP EMEA war. Außerdem gehörte er dem Management-Beratungsteam von A.T. Kearney an.

«Infinigate ist ein paneuropäischer VAD und wir wollen in allen Ländern, in denen wir vertreten sind, eine führende Position einnehmen. In den kommenden Monaten werden wir Zeit, Ressourcen und Geld aufwenden, um unsere geografische Abdeckung zu erweitern und die Zusammenarbeit mit unseren Partnern zu intensivieren», so Andreas Bechtold.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Studie: Mangel an IT-Fachkräften droht sich dramatisch zu verschärfen

IT-Fachkräfte werden in Deutschland schon heute dringend gebraucht. Eine Studie sagt eine dramatische Verschärfung der Lage voraus. Doch wie könnte die Lücke auf dem Arbeitsmarkt geschlossen werden?

Michael Telecom ändert Branding

TK-Distributor Michael Telecom ändert sein Branding. Die Gesellschaft wird künftig mit neuem Logo unter dem neuen Namen Michael AG agieren.

Amazon-Mitarbeiter nach Diebstählen zu Haftstrafen verurteilt

Zwei Mitarbeiter des Handessriesen Amazon nutzten ihre Position aus, um teure Elektroartikel aus Paketen zu stehlen. Einer muss nun ins Gefängnis, sein Kollege kommt mit Bewährung davon.