6 C
Flensburg
Mittwoch, September 28, 2022

Das sind die Auswirkungen der Digitalen Transformation auf den IT-Channel

Techconsult befragte im Auftrag von Ingram Micro über 200 Anwenderunternehmen aus verschiedensten Branchen und unterschiedlicher Größe zu ihren Digitalisierungsstrategien und den Herausforderungen und Trends des zukünftigen IT-Einsatzes in ihren Unternehmen.

Techconsult befragte im Auftrag von Ingram Micro über 200 Anwenderunternehmen aus verschiedensten Branchen und unterschiedlicher Größe zu ihren Digitalisierungsstrategien und den Herausforderungen und Trends des zukünftigen IT-Einsatzes in ihren Unternehmen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Coronapandemie als Treiber einer beschleunigten Transformation durch digitale Technologien und Ecosysteme. 76 Prozent der in der Studie befragten Unternehmen schätzen die allgemeine aktuelle Geschäftsentwicklung ihres Unternehmens bis 2025 positiv bis sehr positiv ein. Sie befinden sich in Bezug auf ihre Digitalisierungs-Roadmap in sehr unterschiedlichen Phasen, 48 Prozent der befragten Unternehmen haben noch keine konkrete Digitalisierungsstrategie definiert.

Der Einfluss der Coronapandemie zeigte sich dabei in unterschiedlicher Ausprägung. 38 Prozent der Unternehmen mussten bedingt durch die Krise neue, vorab nicht geplante Digitalisierungsprojekte angehen, was sich besonders in der Entwicklung übergreifender IT-Infrastrukturen für die Arbeit im Homeoffice zeigte. In knapp einem Viertel der Unternehmen sorgte die Pandemie für eine Beschleunigung der Digitalen Transformation, wohingegen 27 Prozent ihre Digitalisierungsvorhaben verschieben mussten. Cloud Computing spielt eine wesentliche Rolle für die Umsetzung dieser Strategien und ist zu einem wesentlichen Faktor für die Entwicklung neuer, innovativer Geschäftsmodelle geworden. Die Studienergebnisse zeigen einen klaren Trend zu Hybrid- und Multi-Cloud-Strukturen, wobei die Unternehmen aller Größen für die Zukunft mit einem steigenden Anteil der Cloud-Services am IT-Budget rechnen. Die Digitale Transformation stellt Unternehmen aufgrund fehlender Ressourcen und mangelnden Know-hows vor Herausforderungen, für deren Bewältigung sie auf die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern setzen. Wichtig ist hierbei ein umfassendes Angebot an Beratungsleistungen sowie Managed Services und weitreichende Expertise im Bereich neuer Technologien und Services. 64 Prozent der befragten Unternehmen sehen das Vorantreiben der Digitalen Transformation ebenso wie die Entwicklung effizienter und flexibler Arbeitsweisen als große Herausforderungen bis zum Jahr 2025.

«Wir unterstützen unsere Partner und ihre Kunden in der Digitalen Transformation mit einem umfassenden Beratungs- und Serviceangebot. Schon vor Ausbruch der Coronapandemie zeichnete sich ab, dass zukünftiger Erfolg davon abhängt, ob Unternehmen in der Leistungserbringung auf ein Netzwerk von externen Mitarbeitern, Lieferanten und Partnern zurückgreifen können. Hier setzen wir mit Fachexpertise und Lösungskompetenz an, minimieren gemeinsam mit unseren Partnern die Risiken und meistern die vielfältigen Herausforderungen», so Alexander Maier, Chief Country Executive Ingram Micro Deutschland und Österreich. «Auch die Distributionsbranche ist dabei gefragt, die bestehenden Geschäftsmodelle in neue digitale Modelle zu überführen, um immer neuen Partnernutzen und Mehrwerte zu schaffen.»

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel