6 C
Flensburg
Mittwoch, September 28, 2022

Context: Distribution steigert Absatz von Mini-PCs massiv

Die Distributoren in Westeuropa haben laut Context den Absatz von Mini-PCs im ersten Quartal massiv steigern können.

Der Absatz von Mini-PCs ist in Westeuropa im ersten Quartal trotz der schwachen Nachfrage nach Desktop-PCs massiv gestiegen, so das Marktforschungsinstitut Context. Während der Verkauf von Desktops über die Distribution in den ersten drei Monaten des Jahres um zehn Prozent rückläufig war, legten die Verkäufe von Mini-PCs um 26 Prozent zu. In Konsequenz stieg der Anteil der kleinen und unauffälligen Geräte am Desktop-Markt auf 25 Prozent. «Viele PC-Hersteller haben mittlerweile einen Fokus auf diesem Markt, um die schwache PC-Nachfrage zu kompensieren», so Context-Analystin Marie-Christine Pygott. Die drei Top-Hersteller in der Distribution seien HP, Intel und Lenovo.

Mini-PCs sind für Kunden geeignet, die einen flexiblen und unauffälligen Desktop-Rechner suchen, der leise seine Arbeit verrichtet. Die Geräte sind zwar nicht für Gamer geeignet, bringen aber genügend Leistung für die gängigen Büro-Arbeiten mit. Dabei sind Zwei- oder Vierkernprozessoren, manche Produkte werden als Barebone angeboten.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel