12.3 C
Flensburg
Dienstag, Juli 5, 2022

Ciber verkauft Deutschland-Geschäft an Allgeier

Der IT-Dienstleister Ciber verkauft sein Deutschland-Geschäft an Allgeier. Dieser stärkt sein Geschäft rund um SAP und Managed Services.

Hubert Rohrer
Der IT-Dienstleister und SAP-Spezialist Ciber verkauft seine Geschäfte in Deutschland und Dänemark an Allgeier. Dazu zählen die deutschen Tochtergesellschaften Ciber AG mit Sitz in Heidelberg und Ciber Managed Services GmbH mit Sitz in Freiburg. Unter dem Dach der Allgeier Enterprise Services AG sollen die beiden zugekauften Gesellschaften mit dem bestehenden SAP-Geschäft des IT-Dienstleisters zusammengeführt werden, teilte das Unternehmen mit. Der Kaufpreis liegt bei bis zu 8 Millionen Euro und sei abhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung der neuen Unternehmenseinheit in den Jahren 2017 und 2018. Die Durchführung der Transaktion soll noch im Februar abgeschlossen werden. «Diese Akquisition unterstreicht unser Bekenntnis zu SAP», lässt sich Allgeier-Vorstand Hubert Rohrer in einer Mitteilung zitieren. Ciber-CEO Michael Boustridge spricht davon, dass dieser Schritt Teil der Strategie sei, sich von Bereichen, die nicht zum Kerngeschäft gehören würden, zu trennen.

Allgeier Enterprise Services konzentriert sich auf SAP-Lösungen für die Branchen Handel, Chemie, Pharma, Nahrungs- und Genussmittel, Medien sowie Logistik. Der Geschäftsbereich beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist Teil der börsennotierten Allgeier Holding SE mit Sitz in München und mehr als 100 Standorten in Europa, Asien und Amerika. Das IT-Beratungsunternehmen Ciber wurde 1974 in den USA gegründet. In Deutschland hat der Konzern 2004 durch die Übernahme des in Heidelberg ansässigen SAP-Spezialisten Novasoft Marktanteile erobert. Ciber verfügt über rund mehr 6.500 Mitarbeiter in Nord-Amerika, Europa und Asien/Pazifik.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel