22.4 C
Flensburg
Donnerstag, August 18, 2022

Azlan schließt Service Provider-Vertrag mit DataCore

VAD Azlan schließt einen Cloud Service-Provider-Vertrag (CSP) mit dem Storage-Spezialisten DataCore. Damit bietet der Grossist mittlerweile drei Hosting-Verträge an.

Azlan schließt Service Provider-Vertrag mit DataCore
Der Cloud Service Provider (CSP)-Vertrag mit DataCore ist für VAD Azlan der dritte Hosting-Vertrag – nach VMware Servervirtualisierung und virtuellem Security BackUp von Veeam. Damit vereint der Distributor die Hosting-Verträge der Hersteller VMware, Veeam und DataCore unter einem Dach. DataCore bietet eine hardwareunabhängige Storagevirtualisierung, die einen automatischen FailOver und FailBack mit sich bringt. Vertriebspartner, die künftig als Service Provider für DataCore tätig werden wollen, müssen sich zum DCIE (DataCore Certified Implementation Engineer) zertifizieren lassen. TD Azlan biete potentiellen Kunden neben „umfangreicher“ Vertriebsunterstützung und Support auch die notwendigen Schulungen für diese DCIE-Zertifizierungen und für den Verkauf der SANsymphony V Blue und Green Bundles an.

DataCore wurde im vergangenen Jahr für seine Speichervirtualisierungs-Plattform „SANsymphony V“ zum Produkt des Jahres mit dem Bronze-Award in der Kategorie Storage Systems ausgezeichnet. Weitere Informationen zu DataCore sowie Schulungstermine für die DCIE-Zertifizierung erhalten interessierte Fachhandelspartner über TD Azlan telefonisch unter 089/4700-3060 oder per Email an fkarmann@techdata.de.

 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Peter Sloterdijk (Foto: IFA)

Philosoph Sloterdijk auf der IFA

Der IFA+ Summit am 5. September stellt bringt dazu zahlreiche hochkarätige Gastredner und Podiumsteilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.