10.8 C
Flensburg
Dienstag, April 16, 2024

Also mit weniger Umsatz und Gewinn

Also verbuchte im Geschäftsjahr 2023 einen rückläufigen Umsatz und Gewinn

Also erwirtschaftete im Jahr 2023 einen Gesamtumsatz in Höhe von 11,2 Milliarden Euro. Dieser Umsatzrückgang von rund 1,4 Milliarden Euro hätte dazu geführt, dass das EBITDA leicht ausserhalb des angestrebten Korridors (265 bis 305 Millionen Euro) gelegen habe, teilte der Anbieter am Dienstag mit. Die wichtigsten Gründe seien eine Optimierung der Kundenstruktur, um Risiken zu reduzieren sowie eine Kaufzurückhaltung besonders in Deutschland und Polen aufgrund der instabilen geopolitischen Lage, heißt es weiter. Im zweiten Halbjahr 2023 habe sich dies auch durch einen zunehmenden Aufschub von Investitionen im Commercial-Segment bemerkbar gemacht. Der Konzerngewinn ging von 152 Millionen Euro im Vorjahr auf 124 Millionen Euro zurück.

Während sich das Lösungs- und Service-Geschäft stabil zeigte, gab das Volumen-Geschäft (von Also «Supply» genannt) von 8,1 Milliarden Euro im Vorjahr auf 6,7 Milliarden Euro nach. CEO Gustavo Möller-Hergt will auch künftig «die Expansion in neue Märkte und Technologien mit Hilfe unserer gut gefüllten Akquisitions-Pipeline vorantreiben.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

IT-Netzwerk Kiwiko stellt sich neu auf

Das IT-Expertennetzwerk Kiwiko stellt sich neu auf. Der Gründer und langjährige Vorstand Matthias Jablonski tritt zurück.

ChatGPT wird für zahlende Nutzer aktueller

Die neueste Version des Chatbots ChatGPT für zahlende Kunden hat ein deutlich aktuelleres Wissen über die Welt.

Intel greift Nvidia bei KI-Chips an

Intel will mit einem neuen Chip gegen die Dominanz von Nvidia bei Technik für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz ankämpfen.