16.9 C
Flensburg
Montag, Juni 17, 2024

Wortmann feiert Cloud-Richtfest

Wortmann begeht das Richtfest für sein neues Cloud-Rechenzentrum. Von der „Terra Channel Cloud“ sollen die Partner künftig profitieren.

Nach der Grundsteinlegung Ende Oktober letzten Jahres im Beisein vieler hochkarätiger Gäste aus der IT-Branche, wurde am vergangenen Freitag das Richtfest des neuen Cloud-Rechenzentrums im Kreise der Wortmann-Mitarbeiter gefeiert. Die so genannte „Terra Channel Cloud“ wird ein Rechenzentrum von dem vor allen Dingen die Wortmann-Partner profitieren würden, so das Unternehmen in einer Mitteilung.  Auf mehr als 2.000 Quadratmetern werde in Kürze genügend Platz in der ersten Ausbaustufe für 50 Racks oder 2.400 1HE-Servern bei einer maximalen Spannungsversorgung von 400 KV sein. Dier Hersteller und Distributor investiert für diese erste Phase rund drei Millionen Euro. Nach dem Vollausbau, mit einem Volumen von rund 15 Millionen Euro, werden dann voraussichtlich für 550 Racks oder 26.000 1HE Server im Rechenzentrum stehen. Das Unternehmen werde den Service eines Rechenzentrums zentral verwalten. Das bedeute, dass sowohl Rackvermietung/Hosting, Servermiete/Colocation hosting, Software as a Service sowie Infrastructure as a service durch das IT-Unternehmen betrieben werden. Neben dem eigentlichen Rechenzentrum entstehen in dem Neubau Lager-und Büroräume mit mehr als 16.000 qm Nutzfläche.

„Wortmann steht seit je her für seine Partner ein. Wir wollen auch weiterhin dazu beitragen, dass der Produktions- und Ausbildungsstandort Deutschland gefördert wird und das ganz speziell hier in der Region“, so Firmenchef Siegbert Wortmann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Oracle versprüht Zuversicht um KI-Geschäfte

Der US-Softwarekonzern Oracle hat mit hohen Buchungen für seine Programme und mit Partnerschaften Optimismus für die künftigen Geschäfte ausgelöst.

Pete Wilson wird Channel-Chief von Illumio

Pete Wilson soll die Channel-Strategie von Illumio in der EMEA-Region gestalten und angesichts der steigenden Nachfrage nach Zero-Trust-Segmentierung das Wachstum vorantreiben.

Broadcom hält Tech-Anleger bei Laune

Mehr Geschäftsoptimismus hat am Donnerstag den KI-getriebenen Rekordlauf der Aktien des Halbleiterkonzerns Broadcom weiter angefacht. Microsoft konnte sich den Platz an der Sonne zurückholen.
ANZEIGE
ALSO