3.4 C
Flensburg
Sonntag, Dezember 4, 2022
Advertisement

Roadtrip für Systemhäuser

Bei der zweiten Systemhaus-Rallye von Acmeo geht es durch acht Länder Südosteuropas. ChannelObserver-Leser können über eine Wildcard an der Veranstaltung teilnehmen.

Der Managed Service Spezialist Acmeo startet die zweite Systemhaus-Rallye. Mit Benzin im Blut geht es vier Tage, vom 24.-27. Juni 2015, auf einer Gesamtstrecke von 1.500 Kilometern durch Südosteuropa. Die Teilnehmer erwarten zudem knifflige Tagesaufgaben, mit denen sie auf der Reise Punkte sammeln können. Kurz: Ein Road-Trip, der Erfahrungen, Herausforderungen von Systemhäusern und das Abenteuer miteinander verbindet. Von Deutschland aus starten die Rallye-Fahrzeuge durch acht Länder Südosteuropas, unter anderem durch Slowenien, Kroatien und am letzten Tag durch die wilde und ungezähmte Landschaft Ungarns. Das finale Ziel der Systemhaus-Rallye heißt Bratislava in der Slowakei, wo die Teilnehmer eine ganz besondere Siegesfeier erwartet. Noch mehr als bei der Erstausgabe im Jahr 2013 soll dabei der Business-Transfer der Systemhauschefs im Vordergrund stehen. «Der Austausch mit den Kollegen, insbesondere in den abendlichen Diskussionsrunden, sowie das intensive Auseinandersetzen mit der eigenen Firma mit Blick von außen durch die vielen Anregungen haben mir besonders gut gefallen», betont Franz-Josef Michgehl, Systemhauschef von Michgehl & Partner GmbH.

Alle interessierten IT-Dienstleister mit Kunden aus dem Mittelstand – egal ob im Cloud-Business tätig oder nicht – können an der Rallye teilnehmen. Auch die Lebenspartner der Teilnehmer sind herzlich willkommen. Einen Startplatz reservieren können Interessierte über dieWebsite von Acmeo. ChannelObserver vergibt zudem eine Wildcard für das Top-Event. Um teilnehmen zu können, sollten interessierte Leser eine E-Mail an info@channelobserver.de, Stichwort «Acmeo Rallye», schicken. Acmeo übernimmt dabei die Kosten für die Teilnahme als Beifahrer oder Fahrer im Einzelzimmer inklusive Frühstück. Zusätzliche Kosten wie Anreise, Abreise, Benzin, Mautgebühren und zusätzliche Verpflegung übernimmt der Wildcard-Fahrer selbst. Einsendeschluss ist der 22. Mai.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel