13.8 C
Flensburg
Montag, Mai 27, 2024

Microsoft wird klare Nummer Zwei im Cloud-Markt

Microsoft konnte seine Umsätze im Cloud-Bereich erhöhen und liegt jetzt hinter Amazon (AWS). Doch der Marktanteil von Amazon ist höher als der seiner hartnäckigsten Verfolgter zusammen.

Den Markt für Infrastruktur-Cloud-Services dominiert Amazon auch im ersten Quartal. Amazons Abteilung Web Services (AWS) erwirtschafte mittlerweile pro Quartal eine Milliarde Dollar, so die aktuelle Studie der Synergy Research Group. Hinter dem Branchenprimus hat sich Microsoft als klare Nummer Zwei positioniert. Der Software-Konzern hätte in den ersten drei Monaten seine Erlöse um 154 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern können. Auf den Plätzen folgen IBM, Salesforce und Google. Amazon weise dabei einen höheren Marktanteil auf als seine vier hartnäckigsten Verfolger zusammen, so die Synergy-Analysten weiter.

Da alle großen Anbieter mittlerweile ihre Zahlen vorgelegt hätten, schätzt das Marktforschungs-Institut den Umsatz mit Cloud-Infrastruktur-Services (IaaS, PaaS, Private und Hybrid Cloud) pro Quartal auf 3,5 Milliarden Dollar. „Das Wachstum von Microsoft ist durchaus beeindruckend. Nichtsdestotrotz wird Amazon in absehbarer Zukunft in einer eigenen Liga spielen“, so Synergy-Analyst John Dinsdale. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Also wagt Neustart der CTV

Erstmals nach der Pandemie veranstaltete Also seine etablierte Hausmesse CTV. In Düsseldorf stellte sich auch die neue deutsche Geschäftsführung den Partnern vor.

Studie: Nachfrage nach IT-Beschäftigten bricht ein

Die schlechte Wirtschaftslage und die Unsicherheit vieler Unternehmen lassen die Nachfrage nach Beschäftigten in IT-Berufen einbrechen.

Deutscher KI-Pionier DeepL wird mit zwei Milliarden bewertet

Der deutsche Übersetzungs-Spezialist DeepL erhält von internationalen Investoren 300 Millionen US-Dollar (276,8 Mio. Euro), um das weitere Wachstum des Unternehmens zu finanzieren.
ANZEIGE