7 C
Flensburg
Montag, April 15, 2024

Daimler-Chef Källenius: Chipmangel auch 2022

Halbleiter werden nach Einschätzung von Daimler-Vorstandschef Ola Källenius auch im gesamten kommenden Jahr weiter knapp bleiben.

Halbleiter werden nach Einschätzung von Daimler-Vorstandschef Ola Källenius auch im gesamten kommenden Jahr weiter knapp bleiben. Die Lage bei den Chips sei „sehr volatil“ und mitunter von Unsicherheit und Sprunghaftigkeit geprägt, sagte Källenius am Mittwoch auf einer Branchenkonferenz des „Handelsblatts“.Die größten Chiphersteller berichten laut Källenius, dass Angebot und Nachfrage sich auch im kommenden Jahr nicht ausgleichen werden. „Es wird uns im Kalenderjahr 2022 definitiv auch beschäftigen“, sagte der Vorstandsvorsitzende.

Daimler hatte von Juli bis Ende September vor allem wegen des Chipmangels mehrfach die Produktion einschränken müssen. Sowohl im Pkw- als auch im Lkw-Bereich stehen viele Fahrzeuge fast fertig auf Halde, weil noch einzelne Chips fehlen. Diese können laut früheren Angaben von Daimler aber schnell fertig gebaut und ausgeliefert werden, sobald die fehlenden Teile da sind. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Versandhändler Otto verliert acht Prozent Umsatz

Deutschlands größte Onlineplattform Otto hat im vergangenen Geschäftsjahr Einbußen hinnehmen müssen. Bereichsvorstand Opelt sieht das Hamburger Unternehmen dennoch auf Kurs.

SAP-Betriebsratschef: «So großzügige Abfindungen, dass es dumm wäre zu bleiben»

Der Betriebsratschef des Walldorfer Softwareherstellers SAP, Eberhard Schick, begrüßt laut einem Magazinbericht Abfindungsregelungen bei dem geplanten Stellenabbau.

Studie: Mangel an IT-Fachkräften droht sich dramatisch zu verschärfen

IT-Fachkräfte werden in Deutschland schon heute dringend gebraucht. Eine Studie sagt eine dramatische Verschärfung der Lage voraus. Doch wie könnte die Lücke auf dem Arbeitsmarkt geschlossen werden?