22 C
Flensburg
Donnerstag, Juni 30, 2022

WatchGuard kündigt Akquisitionen an

WatchGuard, Spezialist für Netzwerksicherheit, kündigt Akquisitionen an, um sein Portfolio abzurunden. Drei Technologie-Bereiche stehen im Mittelpunkt.

WatchGuard-CEO Prakash Panjwani
WatchGuard, Spezialist für Netzwerksicherheit, kündigt Akquisitionen an, um sein Portfolio abzurunden. «Wir schauen uns derzeit nach geeigneten Übernahmekandidaten um. Wir wachsen beständig und steigern unsere Profitabilität, somit befinden wir uns auf der sicheren Seite», zitiert der US-Branchendienst crn.com WatchGuard-CEO Prakash Panjwani. Akquisitionen gehörten bereits in der Vergangenheit zur Strategie des Anbieters. So kaufte der Hersteller im vergangenen Jahr beispielsweise HawkEye G von Hexis Cyber Solutions. Panjwani wollte sich nicht konkret dazu äußern, welche Gebiete man für Zukäufe ins Auge fasse. Allerdings wolle der Konzern mit Lösungen für Enterprise-Security künftig verstärkt SMB-Kunden adressieren. Zudem seien Zwei-Faktor-Authentifizierung, Zutrittskontrolle und weitere Lösungen für die hauseigene Web-Application-Firewall künftige Schwerpunkte.

Zuletzt stand bei WatchGuard der neue UTM-Dienst Threat Detection and Response im Fokus, mit dem sich Advanced Threats auf Basis der intelligenten Verknüpfung aller sicherheitsrelevanten Echtzeit-Daten aus dem Netzwerk und vom Endpunkt deutlich schneller und effektiver erkennen lassen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel