4.5 C
Flensburg
Samstag, Februar 24, 2024

Vodafone übertrifft Umsatzerwartungen

Vodafone ist in seinem abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/2020 dank der Unitymedia-Übernahme in Deutschland wieder gewachsen.

Der britische Telekomkonzern Vodafone ist in seinem abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/2020 dank der Unitymedia-Übernahme in Deutschland wieder gewachsen. Die Erlöse stiegen gegenüber dem Vorjahr unerwartet deutlich um drei Prozent auf 44,97 Milliarden Euro, wie der Deutsche-Telekom-Konkurrent am Dienstag in London mitteilte. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um fast drei Prozent auf 14,88 Milliarden Euro zu. Im vergangenen Jahr standen hier 13,92 Milliarden zu Buche. Den Verlust unter dem Strich reduzierte Vodafone deutlich.

Die Aktionäre sollen für das abgelaufene Geschäftsjahr nun erneut eine Dividende von 9 Cent je Aktie erhalten. Im vergangenen Jahr hatte Vodafone seine Ausschüttung erstmals seit dem Start der Dividendenzahlungen im Jahr 1990 gekappt. Wegen der Unsicherheiten rund um die Coronavirus-Pandemie traut sich das Management um Konzernchef Nick Read für das Geschäftsjahr 2020/2021 noch keine konkrete Ergebnis-Prognose zu. Nach derzeitigem Stand dürfte das bereinigte Ebitda jedoch in diesem Jahr unverändert oder sogar leicht rückläufig sein, hieß es. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mitel ernennt Christian Jessel zum Leiter der DACH-Vertriebsregion

UCC-Spezialist Mitel gründet eine DACH-Region und ernennt Christian Jessel zum Head of DACH.

Bechtle akquiriert Apple-Reseller

Bechtle akquiriert mit der iDoo Tech S.L. einen zertifizierten Reseller von Apple-Produkten im B2B-Umfeld in Spanien.

KI als Dolmetscher: Müssen wir nie mehr eine Sprache lernen?

Welch ein Traum: Im Ausland sofort die Sprache vor Ort verstehen und sprechen können. Künstliche Intelligenz bringt uns diesem Wunsch näher. Was Experten zu diesem Zukunftsszenario sagen.