14 C
Flensburg
Mittwoch, Mai 25, 2022

UE-Branche vor Start der CES optimistisch

Die UE-Branche geht nach einem guten Weihnachtsgeschäft von einem Umsatzwachstum in 2015 aus. Tablets sollen zweistellig zulegen.

UE-Branche vor Start der CES optimistisch
Die Branche der Unterhaltungselektronik wagt nach einem guten Weihnachtsgeschäft für 2015 einen positiven Ausblick. Mit mehr als 8,5 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland habe die Branche im Schlussquartal um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugelegt, teilte die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik gfu am Freitag mit. Vor allem TV-Geräte, Spielekonsolen, Smartphones, PCs und Tablets sowie Zubehör seien besonders gefragt gewesen. Nach einem Gesamtumsatz von 27,6 Milliarden Euro werde eine Steigerung um knapp zwei Prozent auf über 28 Milliarden Euro erwartet.

Der Absatz von TV-Geräten bleibt den Prognosen der gfu zufolge auch in diesem Jahr mit voraussichtlich 8,2 Millionen abgesetzten Fernsehern in Deutschland stabil, große Zuwächse werden allerdings nicht erwartet. Smart-TVs mit Internet-Zugang und zusätzlichen Features würden dabei mit 75 Prozent den größten Anteil des Umsatzes in die Kassen spülen. Auch der Trend zu größeren Bildschirmdiagonalen halte an. 85 Prozent des Umsatzes erwartet die Gesellschaft von dem Verkauf von Geräten mit einer Diagonale von 84 Zentimetern (37 Zoll). Ein Umsatztreiber bleibe auch die mobile Mediennutzung und damit der Verkauf mobiler Geräte. Den gfu-Prognosen zufolge dürfte der Verkauf von Tablets um 10,3 Prozent zulegen, von Notebooks um 3,4 und von Smartphones um 4,8 Prozent. (mr/dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

IFA-Leitung: David Ruetz (l.) und Kai Mangelberger (r.)

Neue Doppelspitze für die IFA

100 Tage vor dem Start der IFA 2022 benennt die Messe Berlin mit David Ruetz (53) und Kai Mangelberger (42) eine neue Doppelspitze für die Messe.