13.9 C
Flensburg
Montag, Juni 27, 2022

Intel: Steigende Relevanz des Internets der Dinge

Die steigende Relevanz des Internets der Dinge führt zu einer kontinuierlichen Nachfrage im Datacenter-Geschäft, ist Intel-Chef Christian Lamprechter überzeugt. Seine Prognose für 2016.

Ein Kommentar von Intel-Deutschlandchef Christian Lamprechter zur Entwicklung im nächsten Jahr: «Der Trend geht im Jahr 2016 ganz klar in die Richtung ‚kleiner, leichter, mobiler, energieeffizienter‘. Durch die Einführung der sechsten Generation Intel Core Prozessoren auf Basis unserer weltweit führenden 14nm Fertigungstechnologie sind wir in der Lage, ein hochgradig skalierbares Produktportfolio von mobilen Workstations über klassische Desktops, 2in1s und Tablets bis hin zu besonders kleinen Mini-Computern anzubieten. Im neuen Jahr werden wir Innovationen in allen Geräteklassen vorantreiben und somit dem Markt und dem Channel neue Impulse geben. Die Nachfrage nach ‚Computing’ wird unserer Meinung nach langfristig in allen Bereichen des IT-Markts weiter nachhaltig wachsen.

Zudem führt die steigende Relevanz des Internets der Dinge (IoT) zu einer kontinuierlichen Nachfrage im Datacenter-Geschäft. Bereits für 2017 wird prognostiziert, dass der Weltmarkt für vernetzte Geräte ein Umsatzvolumen von 1,3 Billionen US-Dollar erreichen wird, und bis 2020 rechnen wir mit rund 20 Milliarden vernetzten Geräten. Die Investitionsbereitschaft im Markt ist entsprechend hoch: Anbieter machen ihre Rechenzentren fit für die Erfassung riesiger über das IoT generierter Datenmengen sowie deren Verarbeitung und Interpretation in Echtzeit. Diese Entwicklung geschieht branchenübergreifend und betrifft sowohl die Automobilindustrie, den Einzelhandel und die Energiewirtschaft als auch das Gesundheitswesen, die industrielle Verarbeitung und den Smart Home Bereich. Davon profitiert der Channel maßgeblich. Wir vertreiben als Vorreiter im Internet der Dinge ein End-to-End Produktportfolio aus einer Hand, vom Micro Controller über Cloud-Lösungen bis hin zu integrierten Sicherheitskonzepten. Weiterhin stehen wir Händlern, die traditionell nah am Kunden sind, mit unserer Expertise beratend zur Seite. Dadurch hilft Intel seinen Partnern in den verschiedenen Industrien Wettbewerbsfähigkeit im schnell wachsenden IoT-Segment zu gewährleisten und neue Geschäftsmodelle zu etablieren.«

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

US-Regierung will Abwehrriegel gegen chinesische Apps errichten

30 Jahre digitaler Mobilfunk – Vom «Knochen» zum Smartphone

Die ersten Mobiltelefone, die vor 30 Jahren eine neue Epoche im Kommunikationszeitalter einleiteten, waren noch so schwer wie ein Vollkornbrot. Am Anfang wussten die Verbraucher noch nicht viel damit anzufangen. Das sollte sich aber schnell ändern.