22 C
Flensburg
Donnerstag, Juni 30, 2022

Gartner kappt Prognose zu IT-Ausgaben

Gartner muss die Prognose zu den IT-Ausgaben für 2016 zurückschrauben. Firmen kürzen die IT-Budgets aufgrund wirtschaftlicher Unsicherheiten. IT-Services sind wieder auf Wachstumskurs.

Laut dem IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner wird 2016 ein weltweiter IT-Umsatz von insgesamt 3,49 Billionen Dollar erwartet. 2015 betrug dieser noch 3,5 Billionen Dollar, das waren rund 0,5 Prozent mehr. Die letzte Quartals-Prognose hatte noch ein Wachstum von 0,5 Prozent vorausgesagt, der Grund für die Korrektur sind vor allem Währungsschwankungen. «Am Markt herrscht eine latente wirtschaftliche Unsicherheit, die dafür sorgt, dass Unternehmen ihre Budgets kürzen, darunter auch die IT-Ausgaben», so Gartner-Analyst John-David. «Gleichzeitig müssen Unternehmen verstärkt in IT, etwa in Digital Business, investieren. Unternehmen sind sich bewusst, dass sie sich digital transformieren müssen oder andernfalls riskieren, irrelevant zu werden. Um dies zu erreichen, setzen Unternehmensleiter auf eine umfassende Kostenoptimierung in bestimmten Bereichen, welche wiederum die Digitalisierung anderer Bereiche finanzieren soll.»

Immerhin sind IT-Services wieder auf Wachstumskurs. Nach einem Rückgang in Höhe von 4,7 Prozent soll es in diesem Jahr wieder ein Plus von 2,1 Prozent geben. Insgesamt sollen sich die Ausgaben auf 929 Milliarden Dollar belaufen. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel