6.1 C
Flensburg
Montag, April 15, 2024

Gartner: IT-Ausgaben in EMEA werden 2022 um 4,7 Prozent steigen

Laut einer aktuellen Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner werden sich die IT-Ausgaben in EMEA 2022 auf 1,3 Billionen US-Dollar belaufen.

Laut einer aktuellen Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner werden sich die IT-Ausgaben in EMEA 2022 auf 1,3 Billionen US-Dollar belaufen, was einem Anstieg von 4,7 Prozent gegenüber 2021 entspricht. Im Jahr 2022 werde die Wachstumsrate also geringer ausfallen als im laufenden Jahr 2021, in dem die IT-Ausgaben in der EMEA-Region voraussichtlich um 6,3 Prozent steigen werden, heißt es in einer Mitteolung.

Die größte Veränderung werde darin bestehen, wie die IT finanziert werde, und nicht notwendigerweise in welchem Umfang. «Das bedeutet, dass die Ausgaben für Technologie nicht mehr zu den Vertriebsgemeinkosten (SGA), sondern zu den Umsatzkosten (COR) oder möglicherweise zu den Kosten der verkauften Waren (COGS) gehören», sagt John Lovelock, Distinguished Research Vice President bei Gartner. «CIOs müssen den Spagat schaffen, Geld zu sparen und den Umsatz zu steigern.»

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SAP-Betriebsratschef: «So großzügige Abfindungen, dass es dumm wäre zu bleiben»

Der Betriebsratschef des Walldorfer Softwareherstellers SAP, Eberhard Schick, begrüßt laut einem Magazinbericht Abfindungsregelungen bei dem geplanten Stellenabbau.

Amazon-Mitarbeiter nach Diebstählen zu Haftstrafen verurteilt

Zwei Mitarbeiter des Handessriesen Amazon nutzten ihre Position aus, um teure Elektroartikel aus Paketen zu stehlen. Einer muss nun ins Gefängnis, sein Kollege kommt mit Bewährung davon.

Telekom-Chef mahnt schnellere Genehmigungen von Mobilfunk-Masten an

Um beim Handynetz-Ausbau weiter voranzukommen, mahnt Telekom-Chef Tim Höttges schnellere Behördenverfahren an.