10.2 C
Flensburg
Sonntag, April 14, 2024

Fortinet übernimmt Cloud-Startup ShieldX

Security-Spezialist Fortinet übernimmt mit ShieldX ein Startup, das sich auf auf Cloud- und Netzwerk-Lösungen spezialisiert hat.

Security-Spezialist Fortinet übernimmt mit ShieldX ein Startup, das sich auf auf Cloud- und Netzwerk-Lösungen spezialisiert hat. Die Akquisition sei mittlerweile abgeschlossen, teilte Fortinet mit. Offiziell angekündigt wurde sie indes nicht. ShieldX-CEO Ken Levine gab die Transaktion in der vergangenen Woche lediglich auf LinkedIn bekannt, wie der US-Branchendienst crn.com meldet. «Ich kann mir keinen geeigneteren Partner als Fortinet vorstellen», kommentiert CEO Levine. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

ShieldX wirde im Jahr 2015 gegründet und erhielt ein Fremdfinanzierungs-Kapital von rund 34 Millionen Dollar. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 43 Mitarbeiter. Im Verwaltungsrat von ShieldX tummeln sich einige bekannte Top-Manager aus der IT-Branche, darunter FireEye-Gründer Ashar Aziz, der frühere Symantec-President und COO Michael Fey oder Palo Alto Networks-President Mark Anderson.

1 Kommentar

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Security-Spezialist Fortinet übernimmt mit ShieldX ein Startup, das sich auf auf Cloud- und Netzwerk-Lösungen spezialisiert hat. (Orginal – Story lesen…) […]

SAP-Betriebsratschef: «So großzügige Abfindungen, dass es dumm wäre zu bleiben»

Der Betriebsratschef des Walldorfer Softwareherstellers SAP, Eberhard Schick, begrüßt laut einem Magazinbericht Abfindungsregelungen bei dem geplanten Stellenabbau.

Kreise: Rund jedes siebte iPhone in Indien hergestellt

Apple hat Kreisen zufolge im vergangenen Geschäftsjahr rund jedes siebte iPhone in Indien herstellen lassen und sich damit weiter unabhängiger von China gemacht.

Apple lässt bei Reparaturen Bauteile aus alten iPhones nutzen

Apple wird bei iPhone-Reparaturen bald auch den Einsatz von Bauteilen aus gebrauchten Geräten zulassen.