11 C
Flensburg
Montag, Juni 17, 2024

Chipwerte sacken ab – USA beschränken Verkauf von Nvidia-Chips

Weitere US-Handelsbeschränkungen gegen China haben am Dienstag Aktien aus der Chipbranche belastet.

Weitere US-Handelsbeschränkungen gegen China haben am Dienstag Aktien aus der Chipbranche belastet. Weil die neuen Regeln aber zunächst nur den Hersteller Nvidia betreffen, sackten dessen Papiere zuletzt um 5,5 Prozent besonders kräftig ab.

Die USA schränken den Verkauf von Chips ein, die Nvidia speziell für den chinesischen Markt entwickelt hat. Dies ist Teil einer umfassenden Aktualisierung der Exportbeschränkungen, mit denen China der Zugang zu hochentwickelter Halbleitertechnologie verwehrt werden soll. Die Regeln sollen verhindern, dass China Zugang zu Spitzentechnologie mit militärischem Nutzen erhält.

Die Aktien von Nvidia haben sich seit Jahresbeginn fast verdreifacht. Der Boom rund um Künstliche Intelligenz hat das Geschäft explosiv wachsen lassen. Chips und Software des Unternehmens eignen sich besonders dafür und kommen beim Anlernen von Programmen wie dem Chatbot ChatGPT zum Einsatz. Das treibt die Nachfrage nach der Technik seit Monaten hoch. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Herweck zieht Messe-Bilanz

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das knapp 2.000 Quadratmeter große Messezelt auf dem Firmengelände in St. Ingbert am 07. Juni erneut zum Treffpunkt für Fachhandel, Systemhäuser und Partner im Bereich Telekommunikation und Informationstechnologie.

Analyst: «Wachstum der Cancom-Gruppe deutlich über dem Niveau des IT-Marktes»

Eine Kaufempfehlung von Deutsche Bank Research hat den Papieren von Cancom am Montag kräftigen Schub gegeben.

Broadcom hält Tech-Anleger bei Laune

Mehr Geschäftsoptimismus hat am Donnerstag den KI-getriebenen Rekordlauf der Aktien des Halbleiterkonzerns Broadcom weiter angefacht. Microsoft konnte sich den Platz an der Sonne zurückholen.
ANZEIGE
ALSO