5.5 C
Flensburg
Mittwoch, Februar 1, 2023

Abschreibungen drücken operatives Ergebnis von Secunet Security

Der IT-Sicherheitsdienstleister Secunet Security Networks hat im vergangenen Jahr seine operative Gewinnprognose verfehlt.

Der IT-Sicherheitsdienstleister Secunet Security Networks hat im vergangenen Jahr seine operative Gewinnprognose verfehlt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) liege unter den Erwartungen, teilte das Unternehmen am Montag in Essen mit. Dies sei insbesondere auf das Belegschaftswachstum zurückzuführen. Außerdem gab es laut Secunet erhöhte planmäßige Abschreibungen und gestiegene Fremdleistungskosten. Beim Umsatz konnten die Essener hingegen einen Rekordwert erzielen und dabei die Prognose des Managements übertreffen.

Die Erlöse stiegen 2022 auf Basis vorläufiger Zahlen um 2 Prozent auf rund 345 Millionen Euro, während das Management von einem Umsatzrückgang auf 320 Millionen Euro ausgegangen war. Vornehmlich das vierte Quartal sorgte dabei nochmals für Rückenwind.

Als operatives Ergebnis blieben im Gesamtjahr 47 Millionen Euro und damit nicht nur weniger als die vom Management avisierten 50 Millionen Euro, sondern auch über ein Viertel weniger als ein Jahr zuvor übrig. Die endgültigen Zahlen will Secunet am 24. März veröffentlichen. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Fred Voccola, CEO Kaseya

Kaseya erweitert Partnerprogramm

Kaseya, Anbieter von IT-Management-Software für Managed Service Provider (MSPs) und mittelständische Unternehmen, erweitert sein globales Partnerprogramm.