Bericht über Amazon-Kaufinteresse treibt Peloton-Aktie in die Höhe

Ein Bericht über ein angebliches Kaufinteresse des Online-Riesen Amazon hat dem Fitnessgeräte-Spezialisten Peloton am späten Freitag kräftig Auftrieb am Finanzmarkt gegeben.

Ein Bericht über ein angebliches Kaufinteresse des Online-Riesen Amazon hat dem Fitnessgeräte-Spezialisten Peloton am späten Freitag kräftig Auftrieb am Finanzmarkt gegeben. Die Aktie stieg nachbörslich zeitweise um rund 40 Prozent, nachdem das «Wall Street Journal» unter Berufung auf Insider von Übernahmeambitionen Amazons geschrieben hatte. Die Unternehmen selbst äußerten sich zunächst nicht.

Dem Bericht nach handelt es sich zunächst lediglich um Überlegungen. Amazon habe mit Beratern über ein eventuelles Angebot gesprochen. Ob der Konzern dieses wirklich unterbreiten werde, sei noch unklar. Angesichts des starken Kurseinbruchs, den Peloton in den vergangenen Monaten an der Börse erlebt habe, gebe es auch andere Interessenten. Doch unmittelbar bevor stehe eine Übernahme derzeit wohl nicht.

Peloton war mit seinen Trainings-Bikes in der Corona-Krise zunächst eine große Erfolgsstory. Doch dieser Boom endete nach der Aufhebung der meisten Pandemie-Beschränkungen jäh. Die US-Firma musste ihre Umsatzziele – trotz deutlicher Preissenkungen – drastisch zusammenstreichen. Anleger ergriffen die Flucht und ließen die Aktie in den vergangenen drei Monaten um knapp 56 Prozent abstürzen. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments