13.7 C
Flensburg
Sonntag, Mai 29, 2022

Tech Data muss Bilanzen nach unten korrigieren

Nach massiven Fehlern in der Buchhaltung bei Tech Data in UK steht jetzt fest, dass das Betriebsergebnis des Broadliners deutlich nach unten korrigiert werden muss.

Tech Data muss Bilanzen nach unten korrigieren
Im März vergangenen Jahres gab Tech Data bekannt, dass der englischen Niederlassung des Distributors in den Jahren 2009 bis 2013Fehler in der Finanzbuchhaltung unterlaufen seien. Der Konzern schätzte zu diesem Zeitpunkt, dass die Neubewertung der Bilanzen das Betriebsergebnis in diesem Zeitraum um 30 bis 40 Millionen Dollar drücken werde. Als ein Ergebnis dieser Untersuchungen werde der Konzern die internen Kontrollmechanismen in der Finanzbuchhaltung künftig verbessern. Mittlerweile steht nach aufwendigen Untersuchungen fest, dass das Betriebsergebnis sogar um 46 Millionen Dollar nach unten korrigiert werden muss. Der Jahresüberschuss fällt um 27 Millionen Dollar geringer aus. 

Darüber hinaus wurde von einer Untersuchungskommission des Broadliners festgestellt, dass es in einer spanischen Niederlassung des Unternehmens möglicherweise zu unkorrekten Mehrwertsteuer-Abrechnungen gekommen ist. Deswegen stellt Tech Data insgesamt 55,6 Millionen Dollar zurück. Der Konzern glaubt allerdings, dass die spanische Niederlassung korrekt abgerechnet habe und will dies vor einem spanischen Gerichtshof unter Beweis stellen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel