0.7 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 8, 2022
Advertisement

Tablet-Absatz in Deutschland bricht drastisch ein

Der Tablet-Absatz in Deutschland war im vierten Quartal drastisch rückläufig. Android-Geräte waren stärker betroffen als iOS-Devices.

Der Absatz von Tablets war im vergangenen Jahr in Westeuropa deutlich rückläufig. Die Kunden hätten statt dessen verstärkt auf 2-in-1 Geräte und Convertible-Notebooks gesetzt, so das Marktforschungsinstitut Context. Allein im vierten Quartal sei der Abverkauf über die Distribution um 27,5 Prozent eingebrochen. Der deutsche Markt sieht dabei mit einem Rückgang von 43,3 Prozent besonders negativ aus. Zweistellige Einbußen gab es aber auch in Spanien (-31.3%), Italien (-19.7%) und UK (-14.1%). Nach Stückzahlen waren Android-Geräte (-37,4%) stärker betroffen als iOS- (-15,4%) und Windows-Tablets (-9,1%).

Kunden würden verstärkt auf Alternativen wie beispielsweise 2-in-1 Modelle setzen. Diese Produktkategorie legte im Jahresvergleich um 31,3 Prozent zu. Angeführt wird der Markt von Acer (29%), Asus (24%) und HP (22%). Die Nachfrage nach Convertibles kletterte sogar um 84.7 Prozent, so Context.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Tim Cook

Apple plant neues Verschlüsselungssystem

Apple wird in seinem Cloud-Speichersystem künftig weltweit vollständig verschlüsselte Backups von Fotos, Chatverläufen und den meisten anderen sensiblen Nutzerdaten ermöglichen.