7.7 C
Flensburg
Freitag, April 19, 2024

IT-Dienstleister Cancom wächst in Pandemie kräftig weiter

Der IT-Dienstleister Cancom hat das vergangene Jahr mit kräftigem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis abgeschlossen.

Der IT-Dienstleister Cancom hat das vergangene Jahr mit kräftigem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. Der Erlös kletterte 2021 vorläufigen Zahlen zufolge um 11,3 Prozent auf gut 1,3 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen zog um 21,7 Prozent auf 121,5 Millionen Euro an. «Unser Geschäftsergebnis wäre auch ohne das Auf und Ab in der Corona-Pandemie und den schwer kalkulierbaren Lieferengpässen bei IT-Hardware als sehr gut einzustufen», sagte Vorstandschef Rudolf Hotter laut Mitteilung.

Das Unternehmen habe das höchste Wachstum beim operativen Ergebnis der letzten zehn Jahre sowie das bis dato beste Wachstum aus eigener Kraft überhaupt erreicht. Der Auftragsbestand liege auf Rekordhöhe, sagte der Manager. Die vollständigen Zahlen für 2021 sowie eine Prognose für das laufende Jahr will Cancom am 29. März vorlegen. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?

Die Digitalwährung Bitcoin ist eigentlich nichts für schwache Nerven. In diesen Wochen schauen die Besitzer der ältesten und größten Kryptowährung allerdings eher entspannt in ihre digitalen Brieftaschen.

Auftragseingang des Chipausrüsters ASML bricht ein

Die Nachfrage beim Chipausrüster ASML entwickelt sich schwächer als erwartet.

KI verändert die Industrie: Auf dem Weg zur sprechenden Kochplatte

KI auf dem Vormarsch. Was in der Industrie heute schon möglich ist, wird auf der Hannover Messe zu sehen sein: Maschinen, die Fehler automatisch erkennen, Roboter, die eigenständig lernen, Anlagen, die selbst ermitteln, wann der beste Termin für ihre eigene Wartung ist.