3.7 C
Flensburg
Dienstag, April 23, 2024

Cancom senkt Jahresprognose – Aktie unter Druck

Der IT-Spezialist Cancom blickt wegen gewachsener Probleme in der Lieferkette und beim makroökonomischen Umfeld nicht mehr ganz so positiv auf das laufende Jahr.

Der IT-Spezialist Cancom blickt wegen gewachsener Probleme in der Lieferkette und beim makroökonomischen Umfeld nicht mehr ganz so positiv auf das laufende Jahr. Der Umsatz werde nur noch ein deutliches Wachstum aufweisen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in München mit. Zuvor war der Vorstand von einem «sehr deutlichen» Erlösplus ausgegangen. Eine entsprechende Änderung gab es auch bei der Prognose zum Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda).

Im ersten Quartal war der Umsatz von Cancom um 10,8 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 300,9 Millionen Euro gesunken, das Ebitda stieg hingegen um 6,3 Prozent auf 27,2 Millionen Euro.

Die Neuigkeiten kamen bei Anlegern insgesamt nicht gut an. Der Aktienkurs von Cancom sackte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um mehr als sieben Prozent ab. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft: «KI muss jetzt die Labore verlassen»

Microsoft investiert Milliarden in Künstliche Intelligenz. Doch sind die KI-Systeme bereits belastbar genug, um in der Industrie im großen Stil eingesetzt zu werden?

Umfrage: Mehrheit hat noch keine KI genutzt

Die Meinungen zu Künstlicher Intelligenz sind gespalten. Für einige überwiegen die Chancen, viele sehen aber auch die Risiken. Ob und wie KI genutzt wird, ist noch sehr unterschiedlich.

Industrie vor der Messe: Elektrobranche erwartet Rückenwind

Die Elektro- und Digitalindustrie sieht sich langfristig im Aufwind. Schub soll die am Montag beginnende Hannover Messe geben. Derzeit laufen die Geschäfte aber nur verhalten. Mit einer Ausnahme.