7.5 C
Flensburg
Donnerstag, Februar 29, 2024

Bechtle wächst am Jahresende langsamer

Das Wachstum des IT-Dienstleisters Bechtle hat sich angesichts der Lieferengpässe bei vielen Elektronikteilen zum Jahresende 2021 abgeschwächt.

Das Wachstum des IT-Dienstleisters Bechtle hat sich angesichts der Lieferengpässe bei vielen Elektronikteilen zum Jahresende 2021 abgeschwächt. Auf Basis vorläufiger Zahlen stieg der Umsatz im Gesamtjahr um mehr als 7 Prozent auf rund 6,25 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag überraschend mitteilte. Nach neun Monaten hatte das Umsatzplus noch bei 10 Prozent gelegen. Das Vorsteuerergebnis wuchs im vergangenen Jahr um rund 18 Prozent auf rund 320 Millionen Euro, wie es weiter hieß. Damit blieb das Unternehmen etwas hinter den Erwartungen von Analysten zurück.

In das neue Jahr geht Bechtle mit einem starken Auftragsbestand. Dieser lag laut Mitteilung zum Jahresende auf einem historischen Höchstwert von rund 1,8 Milliarden Euro, was rund 80 Prozent mehr als vor einem Jahr war. Die vollständigen Ergebnisse für 2021 will der Konzern am 18. März veröffentlichen. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Telekom rechnet mit steigender Nachfrage nach Glasfaser-Internet

Im Internetzeitalter gehen die Datenmengen durch die Decke, Streaming oder Downloads sind fester Bestandteil des Alltags vieler Bürger. Beim Glasfaser-Ausbau macht die Telekom Tempo.

Sysob: Neuzugang im Channel-Account-Team

Lukas Hitzler ist ab sofort als Channel Account Manager beim Distributor Sysob tätig.

Adesso will operativen Gewinn wieder steigern

Nach einem Rückgang des operativen Gewinns 2023 will der IT-Dienstleister Adesso im neuen Jahr eine Schippe drauflegen.