4.7 C
Flensburg
Donnerstag, Dezember 1, 2022
Advertisement

Also will Kunden in Corona-Krise unterstützen

Also will Kunden helfen, die durch die Folgen des Corona-Virus kurzfristige Liquiditätsengpässe haben.

Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding AG
Also will Kunden helfen, die durch die Folgen des Corona-Virus kurzfristige Liquiditätsengpässe haben. «Alle Reseller werden von uns mit Hilfe der langfristig eingeführten Business Intelligence konzernweit kontinuierlich analysiert, um sie proaktiv zu unterstützen. Dadurch haben wir einen sehr genauen Blick auf die treuen Kunden des Unternehmens, die strukturell gesund sind, nun aber Gefahr laufen, durch die Folgen der Corona-Maßnahmen in Schwierigkeiten zu geraten. Sie bekommen schnelle und unbürokratische Hilfe von Also» kündigt Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Holding AG, an.

Abhängig von Umsatz-Volumen und -Niveau biete man an, Zahlungsziele für betroffene Reseller zu erhöhen. Dazu stelle die Also Holding mit ihren Ländergesellschaften einen zusätzlichen zweistelligen Millionenbetrag an Liquidität bereit. Auch bei den Kreditlinien gehe das Unternehmen flexibel auf die Situation des jeweiligen Resellers ein. Die Umsetzung erfolge kurzfristig, die Maßnahmen seien zunächst bis Ende April befristet. Aber auch darüber hinaus unterstüte und berate das Unternehmen die SMB-Reseller bei aufkommenden Problemen. Für alle Fragen in diesem Kontext gibt es eine Mail-Adresse: support4corona@also.com

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Advertisement

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel