11.4 C
Flensburg
Dienstag, Oktober 4, 2022

SAP-Angebote werden von Azure unterstützt

Die Azure-Plattform von Microsoft wird künftig die wichtigsten Angebote von SAP unterstützen. Partner begrüßen die weitreichende Kooperation der beiden Konzerne.

Microsoft Azure wird künftig die wichtigsten Angebote von SAP unterstützen. Voraussichtlich bis zum Ende des zweiten Quartals gehören dazu Business-Suite, Business-All-In-One, Mobile Platform, Adaptive Server Enterprise (SAP ASE) und die Entwickler-Edition von HANA. Darüber hinaus sollen Kunden und Entwickler mithilfe des Cloud Appliance Library Tools eine Reihe vorkonfigurierter SAP-Lösungen innerhalb von Minuten direkt in Azure implementieren und bereitstellen können. Die SAP-Lösungen sind bereits seit 2011 für das Konkurrenzprodukt Amazon Web Services (AWS) zertifiziert. Darüber hinaus ist die Microsoft-Lösung „Power BI“ ab sofort verfügbar. Das Produkt  soll die Konnektivität von Excel zu den BI-Lösungen aus dem SAP-BusinessObjects-Portfolio erleichtern. Außerdem planen die beiden Unternehmen, die Interoperabilität zwischen Anwendungen und Plattformen mit einer neuen Version von SAP Gateway for Microsoft zu vertiefen. Damit sollen Kunden in der Lage sein, Geschäftsprozesse zu automatisieren und über Microsoft Office 365 und Microsoft Azure auf SAP-Anwendungen und -Daten zuzugreifen. Die verbesserte Version soll in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein. Schließlich sollen SAP-Apps für Windows und Windows Phone 8.1 entwickelt und gemeinsam vermarktet werden.

Partner begrüßen die Kooperation der beiden Konzerne: „Mit dem Betrieb der SAP-Landschaft über Azure können Kunden und Partner ihre SAP-Anwendungen und ganze Landschaften effizient innerhalb der Microsoft-Cloud betreiben, ohne langfristige Kapitalbindungen eingehen zu müssen. Wir als Microsoft-Partner sehen das als einen großen Mehrwert, der unseren Kunden die notwendige Flexibilität in der Anwendung und zeitgleich die Möglichkeit zur Kostenoptimierung gibt“, so Guido Schmitt, General Manager der Connmove GmbH, die IT-Beratung und Software-Lösungen anbietet. Der IT-Dienstleister Cellent AG setzt rund 20 SAP Test- und Entwicklungssysteme in der Azure-Cloud ein. „Ausschlaggebend für die Entscheidung für die Cloud war unter anderem, dass Inhouse-Hardware-Lösungen immer entweder zu groß oder zu klein sind. Mit der Azure ist es möglich, flexibel auf einen wachsenden oder sinkenden Bedarf zu reagieren. Zudem zahlt Cellent mit der „SAP on Azure“-Implementierung nur die Leistungen, die man auch tatsächlich nutzt“, betont Gerd Lippert, Business Strategie bei Cellent.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel