16.8 C
Flensburg
Samstag, Juli 13, 2024

Oracle profitiert von Home Office in Corona-Krise

Der pandemiebedingte Trend zur Heimarbeit hat dem SAP-Rivalen Oracle im jüngsten Geschäftsquartal Anschub gegeben.

Der pandemiebedingte Trend zur Heimarbeit hat dem SAP-Rivalen Oracle im jüngsten Geschäftsquartal Anschub gegeben. In den drei Monaten bis Ende August kletterte der Nettogewinn im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar (2,0 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss im kalifornischen Redwood Shores mitteilte. Vorstandschefin Safra Catz sprach von einem «fantastischen» Vierteljahr für Oracle.

Die Erlöse wuchsen, angetrieben vom starken Cloud-Geschäft, um 2 Prozent auf 9,4 Milliarden Dollar. Viele Firmen benötigen in der Corona-Krise zusätzliche IT-Dienste, um ihre von zu Hause aus arbeitenden Mitarbeiter zu unterstützen. Als Cloud-Partner des boomenden Videodienstes Zoom profitiert Oracle davon stark. Die Quartalszahlen übertrafen die Erwartungen klar, die Aktie reagierte nachbörslich zunächst mit deutlichen Kursgewinnen. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Recha wird DACH-Chef bei Netskope

SASE-Spezialist Netskope ernennt den Security-Experten Armin Recha zum Country Manager DACH.

Apple in Rekordlaune – Bericht zu iPhone-Absatz treibt an

Die Aktien von Apple haben am Mittwoch ihren Rekordlauf fortgesetzt. Der Konzern hat Partnern mitgeteilt, dass man ein Wachstum von etwa zehn Prozent bei der Auslieferung neuer iPhones im Vergleich zu den Vorgängermodellen anstrebt.

Bechtle gewinnt Rahmenvertrag für Datenanalyse- und KI-Leistungen

Der IT-Dienstleister Bechtle hat den Zuschlag erhalten, das Land Baden-Württemberg bei E-Government-Projekten in den Bereichen Datenanalyse und Künstliche Intelligenz (KI) zu unterstützen.