14.8 C
Flensburg
Sonntag, Oktober 2, 2022

IBM kündigt neue x86-Server an

Kurz vor der Staffelübergabe an Lenovo kündigt IBM neue x86-Server an. Die Integration der Sparte liegt laut Lenovo im Zeitplan. Mit den Server-Partnern von Big Blue stehe man bereits in Kontakt.

„Wir liegen mit der Integration absolut im Zeitplan“, Lenovo-Manager Bernhard Fauser
Kurz vor der Staffelübergabe an Lenovo kündigt IBM das neue M5-Portfolio der x86-Server an. Die neuen Server unterstützen Unternehmensanwendungen und Computing-Umgebungen im Bereich der Infrastruktur sowie in den Segmenten Cloud Computing, Big Data und Analytics. Das Portfolio beinhaltet hoch konfigurierte Rack-Modelle und Tower-Server, dicht gepackte-Systeme, Blades und integrierte Systeme. Die Geräte sind mit dem neuen Intel Xeon E5-2600 v3 Prozessor und bis zu 1.5 Terabyte energiesparenderem TruDDR4-Speicher ausgestattet. Die Server sollen bereits im vierten Quartal erhältlich sein, mit Ausnahme des „System x3500 M5“, das erst Anfang nächsten Jahres lieferbar sein soll. Zu diesem Zeitpunkt werden die Produkte wohl schon unter der Flagge von Lenovo erscheinen. „Wir liegen mit der Integration absolut im Zeitplan. Bis zum Jahresende werden wir den Prozess abgeschlossen haben“, betont Lenovo-Manager Bernhard Fauser im Rahmen einer gemeinsamen Telefonkonferenz von IBM und Lenovo.

Im Geschäft mit den zugekauften x86-Servern setzt Lenovo auf Kontinuität. „Die Zertifizierungen der Partner sind natürlich weiterhin gültig. Die Geräte können dann gemeinsam mit Lenovo nahtlos weiter vertrieben werden“, so Fauser weiter. Mit den Business-Partnern von Big Blue, die bislang im x86-Geschäft tätig waren, stehe man bereits in Kontakt. Wie viele der klassischen Hardware-Partner von IBM bereits zu dem chinesischen Hersteller gewechselt sind, wollte Fauser allerdings nicht verraten. „Wir werden, nachdem alle Verträge unterschrieben sind, gemeinsam mit IBM zu den Business Partnern gehen und über die weitere Vorgehensweise sprechen“, ergänzt Robert Pasquier, Channel-Chef von Lenovo. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Managementwechsel bei Transcend

Fast dreißig Jahre war George Linardatos DACH-Chef von Transcend Information. Zum 30. September 2022 scheidet er aus dem Unternehmen aus und geht in den Ruhestand.