14.1 C
Flensburg
Dienstag, Juni 28, 2022

EMEA-Server-Markt: HPE liegt vor Dell EMC

Der Server-Markt befindet sich in der Region EMEA auf Wachstumskurs. HPE behauptet hier die Spitzenposition vor Dell EMC. Nur ein Top-Hersteller verzeichnet einen Umsatzrückgang.

Der Server-Markt befindet sich auf Wachstumskurs: In EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) liegt das Umsatzwachstum im vierten Quartal 2018 bei 12,3 Prozent, in Sachen Auslieferungen bei 6,6 Prozent, so Gartner. «Service-Provider investierten weiter verstärkt in Datenzentren, wenn auch auf niedrigerem Niveau als zu Anfang des Jahres 2017. Sie reagierten damit auf die steigende Nachfrage von Kunden und darauf, dass Unternehmen Services bei Cloud-Providern einkaufen», betont Gartner-Analyst Kiyomi Yamada. Um von den Veränderungen im Markt für Data-Center-Infrastruktur zu profitieren, sollten Server-Hersteller sich auf ein weiteres Wachstum in der Server-Nachfrage auch im Jahr 2019 einstellen, heißt es weiter.

In EMEA konnten alle Top-Hersteller, bis auf IBM, ihre Umsätze mit Servern erhöhen. HPE behauptet die Spitzenposition in der Region, Dell EMC auf dem zweiten Rang weist das stärkste Wachstum auf. Der Preisanstieg auf Grund der höheren Komponenten-Kosten soll dabei auch in diesem Jahr anhalten, prognostizieren die Marktforscher von Gartner. Ähnlich sieht es in punkto Auslieferungen/Stückzahlen aus: HPE führt den Markt an (27,7 Prozent Marktanteil), dahinter folgen Dell EMC (24,9 Prozent), Lenovo (6,5 Prozent), Cisco (4,0 Prozent) und Fujitsu (3,9 Prozent). Weltweit liegt Dell EMC allerdings vor dem Konkurrenten HPE, wie sowohl die Studie von Gartner als auch von IDC zeigt. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel