19.4 C
Flensburg
Sonntag, August 14, 2022

Dell: Milliarden-Verlust und PC-Boom

Dell veröffentlicht den ersten Quartalsbericht, in dem die Zahlen von EMC komplett berücksichtigt sind. Der Konzern schreibt einen Milliarden-Verlust, doch der PC-Absatz steigt.

Dell veröffentlicht den ersten Quartalsbericht, in dem die Zahlen von EMC komplett berücksichtigt sind: Im vergangenen Quartal erwirtschaftete der Hersteller einen Umsatz von 20,1 Milliarden Dollar. Der Verlust liegt bei 1,7 Milliarden Dollar. Das Gesamtjahr schließt Dell mit einem Umsatz von 61,6 Milliarden Dollar ab, der Verlust liegt bei 3,3 Milliarden Dollar. Seit dem Abschluss der EMC-Akquisition zahlte das Unternehmen Schulden in Höhe von 7 Milliarden Dollar zurück. Trotz der tiefroten Zahlen zeigt sich der Anbieter zufrieden: «Die Entwicklung im Fiskaljahr 2017 war positiv. Wir sind im Client-Geschäft gewachsen und haben gute Investitionen im Infrastruktur-Bereich getätigt», wird Finanzchef Tom Sweet in einer Mitteilung zitiert.

Im vierten Quartal vermarktete der Konzern insgesamt 11 Millionen PCs – so viele wie seit dem vierten Quartal 2011 nicht mehr. Der Umsatz in der Client Solution Group kletterte dementsprechend um 11 Prozent auf 9,8 Milliarden Dollar. Der zweite große Unternehmensbereich, die Infrastructure Solutions Group rund um Server und Storage, trugt zum vierten Quartal 8,4 Milliarden Dollar bei. Der Umsatz von VMware lag bei 1,9 Milliarden Dollar bei einem Gewinn in Höhe von 565 Millionen Dollar.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel