14.1 C
Flensburg
Sonntag, Mai 22, 2022

Acer kauft Cittadino-Bereich

Acer übernimmt das Infrastruktur-Geschäft von Cittadino und baut sein Digital-Signage-Geschäft aus. Cittadino-Gründer Medam wird Chef einer neuen Acer-Gesellschaft.

Acer übernimmt das Infrastruktur-Geschäft vom Digital-Signage-Pionier Cittadino und baut so sein Geschäft rund um Digital-Signage-Lösungen aus. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Cittadino-Gründer Franz Josef Medam übernimmt die Geschäftsführung der neuen deutschen Acer Being Signage GmbH. Die Software picturemachine, das Projektgeschäft, den Betrieb der installierten Basis sowie die bestehenden Kunden, darunter TUI, Thomas Cook und der Raststättenbetreiber Tank & Rast, werden in das neue Unternehmen eingebracht. «Acer Being Signage ist eine eigenständige Acer-Company innerhalb der BYOC Cloud Organisation», betont Stefan Tiefenthal, Head of Commercial Business bei Acer.

Acer Being Signage betreibt rund 10.000 Bildschirme an vielen deutschen Flughäfen und den Autobahnen. «Weitere Akquisitionen im Bereich Digital Signage werden folgen», kündigt Tiefenthal gegenüber ChannelObserver an. Der Fokus soll auf dem indirekten Geschäft über Partner liegen, wie Tiefenthal und Medam bekräftigen. Acer Being Signage bietet ein vollständiges DS-Portfolio: von der Software über die Cloud-Infrastruktur, flächendeckenden Service und Support bis hin zur Hardware, auf das die über 3.000 Acer Systemhaus- und Fachhandelspartner künftig zugreifen können. «Unsere Partner können künftig DS-Projekte jeglicher Größenordnung in Europa gemeinsam mit Acer Being Signage umsetzen», so Tiefenthal. Ziel sei es, Acer als Anbieter auch für weltweite DS-Projekte aus einer Hand zu etablieren. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel

Großbritannien schließt Huawei von 5G-Ausbau aus

Kanada verbannt 5G-Technik von Huawei und ZTE

Im lange schwelenden Wirtschaftskonflikt mit China zieht nun auch Kanada die Daumenschrauben gegen Huawei enger - der chinesische Telekommunikationsausrüster soll dort mit seiner 5G-Netztechnik vom Markt ausgeschlossen werden.