16.8 C
Flensburg
Dienstag, Juli 16, 2024

Umsatz mit Apps hat sich mehr als verdoppelt

Mit dem Kauf von Apps wurden 2012 in Deutschland 430 Millionen Euro umgesetzt, mehr als doppelt so viel wie 2011.

In 2011 betrug der Umsatz mit Apps noch 210 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es bereits 430 Millionen Euro, berichtet der Bitkom und bezieht sich auf eine Studie des Marktforschungsinstituts research2guidance. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland rund 1,7 Milliarden Apps heruntergeladen. Das sind 80 Prozent mehr als 2011. Der steigende Umsatz mit Apps geht auf den Boom bei Smartphones und Tablet Computern zurück. 2013 werden in Deutschland voraussichtlich 28 Millionen Smartphones verkauft. Das ist ein Plus von 29 Prozent im Vergleich zu 2012. Bei den Tablets sieht es ähnlich aus: Für dieses Jahr wird mit einem Absatz von fünf Millionen Geräten gerechnet. 2012 waren es noch 4,4 Millionen. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

IT-Dienstleister Datev wächst weiter

Der Nürnberger Softwareanbieter Datev wächst dank einer Digitalisierungswelle im Umgang mit Steuerunterlagen weiter.

Apple in Rekordlaune – Bericht zu iPhone-Absatz treibt an

Die Aktien von Apple haben am Mittwoch ihren Rekordlauf fortgesetzt. Der Konzern hat Partnern mitgeteilt, dass man ein Wachstum von etwa zehn Prozent bei der Auslieferung neuer iPhones im Vergleich zu den Vorgängermodellen anstrebt.

Also Network mit Geschäftsführertagung

Das Also Network (ANW), eine Gemeinschaft aus 240 unabhängigen Fachhandels- und Systemhauspartnern, veranstaltete erneut sein Jahrestreffen.