16.8 C
Flensburg
Samstag, Juli 13, 2024

Preise für Surface Pro geben nach

Microsoft senkt jetzt auch die Preise für Surface Pro. Darüber hinaus gibt es Kritik an der Akku-Laufzeit des Tablets.

Nachdem Microsoft bereits den Preis für das Tablet-Modell Surface RT senken musste, sind nun auch die Preise fürs Surface Pro ins Rutschen geraten.  Microsoft hat den Preis für die zwei unterschiedlichen Versionen des Tablets in den USA, China, Kanada und Taiwan um rund 100 Dollar reduziert, berichtet das US-Magazin The Verge. Die 64 GB-Variante ist jetzt für 799 und das Pro mit 128 GB für 899 Dollar zu haben.

Unterdessen gibt es Kritik an der Akku-Laufzeit des Tablets. So zitiert der US-Dienst crn.com einen Händler, der es auf Grund dieser Schwäche nicht für den Einsatz im Business-Umfeld empfiehlt. Microsoft-Partner hoffen, dass das Problem mit der nächsten Generation der Tablets behoben wird. Dann sollen die neuen Haswell-Prozessoren von Intel zum Einsatz kommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Microsoft und Apple meiden OpenAI-Verwaltungsrat

Wettbewerbshüter befürchten eine Dominanz von Tech-Riesen im jungen KI-Geschäft. Microsoft und Apple nehmen sich jetzt bei den ChatGPT-Machern zurück.

Neue Gruppe für Managed-IT-Services geht an den Start

List + Lohr, ein Anbieter für Managed-IT-Services, startet eine Partnerschaft mit der Münchener Investmentgesellschaft PROM12, um eine Gruppe an IT Services-Providern unter der Marke ploon.it group zu vereinen.

Tausende streiken bei Samsung

Seit Monaten wird bei Samsung in Südkorea vergeblich über höhere Löhne verhandelt. Die Gewerkschaft verleiht ihren Forderungen nun mehr Nachdruck.