11 C
Flensburg
Freitag, September 30, 2022

Novastor präsentiert Netzwerk-Backup für KMUs

Backup-Hersteller Novastor stellt erstmals eine zentrale Backup-Software für kleine Windows-Netzwerke vor.

Novastor-CEO Stefan Utzinger
Mit «NovaBACKUP Network» bietet Novastor erstmals eine zentrale Backup-Software für kleine Windows-Netzwerke. Das Produkt schützt Windows Server, Microsoft Exchange, SQL, Sharepoint und virtuelle Umgebungen (VMware, Hyper-V). Mit einer einzigen Oberfläche für die Backup- und Restore-Verwaltung und das Medien-Management soll die Lösung die zentrale Sicherung kleiner Windows-Netzwerke optimieren. Als Backup-Speicher unterstützt das Produkt neben Disk, NAS, RDX und einzelnen Magnetbändern auch Tape Libraries. Unternehmen könnten die Backup-Strategie ihrer Wahl umsetzen und Speichermedien jedes Herstellers und jeglicher Preisklasse nutzen, teilte das Unternehmen mit.

Die Software unterstützt die Aufbewahrung von Medien an mehreren Standorten und bietet damit Schutz vor Datenverlust durch lokale Bedrohungen wie Einbrüche, Vandalismus oder Überschwemmungen. Interessenten haben die Wahl zwischen Paketen für zwei, drei oder vier physische oder virtuelle Server. Die Universallizenzen können für jede der unterstützten Anwendungen eingesetzt werden. Der Einstiegspreis für zwei Server liegt bei 1.290 Euro. Auf der CeBIT kann man sich am Stand des Anbieters (Halle 2/A41) in Live-Demos einen Eindruck von NovaBACKUP Network verschaffen.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

Managementwechsel bei Transcend

Fast dreißig Jahre war George Linardatos DACH-Chef von Transcend Information. Zum 30. September 2022 scheidet er aus dem Unternehmen aus und geht in den Ruhestand.