22.4 C
Flensburg
Donnerstag, August 18, 2022

Experte: «Digital Signage bietet signifikantes Umsatzpotential»

Die ISE 2017 zeigte deutlich, dass Projekte rund um Digital Signage endgültig auch für Systemhäuser ein attraktives Wachstumsgeschäft sind, so der Experte Peter Silberhorn.

Die ISE 2017, die internationale Leitmesse für die AV Branche, zeigte deutlich, dass Projekte rund um Digital Signage endgültig auch für Systemhäuser und Fachhändler ein attraktives Wachstumsgeschäft sind, ist der Branchenexperte Peter Silberhorn überzeugt. Für den Handel ergebe sich damit ein Wachstumspotential von mehr als 15 Prozent, Tendenz steigend, so Silberhorn weiter. Vordergründig waren die Innovationen der ISE die Etablierung von 4K bei LFD und Projektion, HDR sowie schmale Rahmen bei LFD, QLED und OLED. Doch hinter den farbgewaltigen, hochauflösenden Panels sind die zahlreichen, vielversprechenden Innovationen für die ITK-Spezialisten zu finden. Dazu zählen beispielsweise Large-Format-Displays, die sich leicht zu Videowalls konfigurieren lassen, weil sich sich selbst kalibrieren und häufig Software zum Lieferumfang gehört, um Inhalte zu synchronisieren. Das bedeutet, dass eine Domäne der AV-Spezialisten obsolet wird. «Signalverteilung und Zuspielung durch Media Player oder Server erfordert schließlich ITK-Know-how», so Silberhorn weiter. Die Vernetzung in Signage- und Collaboration-Projekten erfolgt über etablierte Netzwerk-Technologien, wie zum Beispiel Ethernet, WLAN oder IP.

Der Einstieg in Digital Signage wird auch für die Anwender immer einfacher: Out-of-the-Box-Lösungen mit integrierter Software und branchenspezifischen Templates bieten Systemhäusern Umsatzpotenziale, beispielsweise durch die Integration von Signage-Lösungen in bestehende IT-Infrastrukturen. Intel etabliert mit «Intel Unite» eine neue Plattform für Collaboration, die für Anwender denkbar einfach ist, aber von Fachleuten aufgesetzt werden sollte. «Auch Cisco promotet seit Jahre Collaboration-Lösungen. Wenn zwei der wichtigsten ITK-Hersteller in diese Lösungen einsteigen, ist das ein klares Startsignal für Systemhäuser und Fachhändler», ist Silberhorn überzeugt.

Die Preise für professionelle LFD-Panels und Projektoren sinken. Der Einstieg in Digital-Signage- und Collaboration-Lösungen werde immer attraktiver, weil der ROI schnell erreicht werde. Für viele Institutionen und Unternehmen ein Grund, jetzt zu investieren. Auf dem Portalwww.digital-signage-business-center.com findet der Handel wichtige Anbieter, Informationen zu vertikalen Lösungen und weitere ausführliche Beiträge im Info-Center, warum dieser Lösungssektor Wachstum für das Geschäft bedeutet. 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel