17.4 C
Flensburg
Freitag, August 19, 2022

Das wünschen sich die Deutschen vom TV der Zukunft

Zum Start der IFA untersucht eine Studie die Wünsche der deutschen TV-Konsumenten: Video on Demand ist der neue Top-Trend. Ein anderes Hype-Thema verliert dagegen an Bedeutung.

Das wünschen sich die Deutschen vom TV der Zukunft
Für fast ein Drittel der Deutschen (29 Prozent) ist  zeitunabhängiges Fernsehen, also Video on Demand oder zeitversetztes Fernsehen, der Top-Trend beim Fernsehen der Zukunft und überholt damit den Wunsch nach mehr HDTV. Unterdessen ist das Interesse an 3D-Inhalten stark zurückgegangen: Nur noch sechs Prozent der Befragten möchten Filme in 3D sehen, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage anlässlich der IFA im Auftrag von Kabel Deutschland. Die Umfrage zeigt deutlich: Beim Fernsehen der Zukunft entscheidet der Nutzer. Zeitunabhängiges Fernsehen bietet den Zuschauern die Möglichkeit, individuell Sendungen und Filme auszuwählen und zu einem beliebigen Zeitpunkt anzuschauen. Bereits für jeden Dritten der Befragten (29 Prozent) ist zeitunabhängiges Fernsehen die wichtigste Entwicklung für das zukünftige Fernsehen. In früheren Umfragen waren es nur 25 Prozent der Befragten. 

Der 3D-Trend scheint an den Deutschen vorüber gezogen zu sein: Waren es im Januar 2013 noch 17 Prozent der Befragten, geben heute nur noch 6 Prozent an, die Filme und Sendungen dreidimensional sehen zu wollen. 

 

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel