24.5 C
Flensburg
Samstag, Juni 25, 2022

Branchenverband: Retro liegt bei Computerspielern im Trend

Viele Video- und Computerspieler entdecken wieder den Pixel-Look und die Spiele früherer Tage. Wir zeigen fünf Computerspiel-Helden von früher und von heute.

Branchenverband: Retro liegt bei Computerspielern im Trend
Viele Video- und Computerspieler entdecken wieder den Pixel-Look und die Spiele früherer Tage. «Den Retro-Trend gibt es ohne jeden Zweifel», sagte Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) der Deutschen Presse-Agentur in Köln. In den vergangenen Jahren habe es sehr erfolgreiche Spiele im klassischen Pixel-Look gegeben, zum Beispiel «Minecraft». «Gleichzeitig sind auch wieder die Spiele und Konsolen von damals populär», sagte Schenk. Auf der Gamescom (17. bis 21. August), der Video- und Computerspielmesse in Köln, gebe es zum Beispiel einen immer größeren Bereich mit Konsolen und Computern aus den 80er und 90er Jahren.

MARIO: Der Klempner dürfte selbst Leuten ein Begriff sein, die noch nie ein Videospiel in der Hand hatten. Der passionierte Schnauzbartträger mit Latzhose übernahm schon in zig Spielen seines Erfinders Nintendo die Hauptrolle, sprang auf Schildkröten, befreite die Prinzessin und brabbelte dabei Worte, die irgendwie italienisch klingen sollen. Sogar ein Film («Super Mario Bros.», 1993) wurde gedreht, was Beteiligten wie Hauptdarsteller Bob Hoskins («eine wahnsinnig unglückliche Erfahrung») danach allerdings recht peinlich war. Marios Popularität konnte der Flop nicht ankratzen.

Bild 1 von 5

MARIO: Der Klempner dürfte selbst Leuten ein Begriff sein, die noch nie ein Videospiel in der Hand hatten. Der passionierte Schnauzbartträger mit Latzhose übernahm schon in zig Spielen seines Erfinders Nintendo die Hauptrolle, sprang auf Schildkröten, befreite die Prinzessin und brabbelte dabei Worte, die irgendwie italienisch klingen sollen. Sogar ein Film («Super Mario Bros.», 1993) wurde gedreht, was Beteiligten wie Hauptdarsteller Bob Hoskins («eine wahnsinnig unglückliche Erfahrung») danach allerdings recht peinlich war. Marios Popularität konnte der Flop nicht ankratzen.

Für alle, die da nicht so sattelfest sind und trotzdem auf der Gamescom mitreden wollen, hier ein ganz kleines Kompendium der Computerspiel-Helden  – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,507FollowerFolgen

Neueste Artikel