11.9 C
Flensburg
Montag, August 8, 2022

Bankmanager: Apple-Kreditkarte auch außerhalb der USA

Die Kreditkarte von Apple, die im Sommer zunächst nur in den USA verfügbar sein wird, könnte danach auch in anderen Ländern eingeführt werden.

Bankmanager: Apple-Kreditkarte auch außerhalb der USA
Die Kreditkarte von Apple, die im Sommer zunächst nur in den USA verfügbar sein wird, könnte danach auch in anderen Ländern eingeführt werden. «Mit der Zeit werden wir auf jeden Fall über internationale Möglichkeiten nachdenken», sagte der Chef des Auslandsgeschäfts der herausgebenden Bank Goldman Sachs, Richard Gnodde, dem US-Sender CNBC am Dienstag. Die Kreditkarte gehört zu den am Montag vorgestellten Plänen von Apple mit Abo-Angeboten und anderen Diensten neues Geschäft über den Verkauf von Geräten hinaus zu erschließen. Der Clou: Es soll sie nicht nur virtuell im iPhone geben, sondern auch als echte Karte aus Titan statt Plastik. Die Kunden locken will Apple unter anderem mit einer Rückzahlung von zwei Prozent auf alle Einkäufe – und drei Prozent bei Produkten des Konzerns.

Branchenbeobachter waren uneins darüber, wie bedeutend die Kreditkarte für das Apple-Geschäft werden kann. Analysten von Goldman Sachs erwarten zunächst nur einen geringen finanziellen Beitrag zum Apple-Gewinn. Carolina Milanesi von der Analysefirma Creative Strategies argumentierte hingegen, der wahre Vorteil des Angebots für Apple dürfte eine stärkere Kundenbindung werden. Der iPhone-Konzern stellte am Montag auch einen Video Streamingdienst mit eigenen Serien und Filmen sowie Abo-Angebote für Spiele und Medieninhalte vor. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

HP erfindet nach eigenen Angaben den Desktop neu: Pavilion Wave (Neue Produkte über das bestehende Geschäftsmodell)

ITscope: Die Rückkehr der PC-Komplettsysteme

PC-Komplettsysteme kennen aktuell nur einen Weg: nach oben. Gerieten sie während der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Dauer-Homeoffice als Ladenhüter in Verruf, avancieren sie nun zu den Top-Produkten.