12.8 C
Flensburg
Mittwoch, September 28, 2022

Xerox: Aufspaltung ist auf Kurs

Drucker-Konzern Xerox ist mit der geplanten Aufspaltung in zwei Unternehmen auf Kurs, teilte der Hersteller mit. Das Top-Management der beiden Firmen soll zur Jahresmitte stehen.

Xerox-CEO Ursula Burns
Drucker-Konzern Xerox ist mit der geplanten Aufspaltung in zwei Unternehmen auf Kurs, wie der Hersteller am Montag mitgeteilt hat. «Ich bin mit dem Prozess der Aufspaltung sehr zufrieden. Die Suche nach dem Top-Management läuft und wir haben hochqualifizierte Kandidaten für die jeweiligen Executive-Posten», betont Xerox-CEO Ursula Burns. Bereits zur Jahresmitte soll das Top-Management stehen. Die Pläne zur Aufspaltung in zwei unabhängige Unternehmen gab der Hersteller im Januar bekannt. In das eine komme das Geschäft mit Geräten und Diensten zur Arbeit mit Dokumenten, das zweite werde Firmen bei der Auslagerung von Geschäftsprozessen beraten. Die Separation soll zum Jahresende 2016 abgeschlossen sein. Die beste Möglichkeit hierfür sei ein Spin-Off des BPO-Geschäfts, der zwischen 200 und 250 Millionen Dollar kosten würde, teilte der Hersteller weiter mit.

Im Zusammenhang mit der Aufspaltung wurde ein Sparprogramm angekündigt, mit dem binnen drei Jahren Kosten von 2,4 Milliarden Dollar wegfallen sollen. Die Kosten hierfür würden für das laufende Jahr bei 300 Millionen Dollar liegen. Im ersten Quartal ging der Umsatz des Anbieters um vier Prozent auf 4,28 Milliarden Dollar zurück. Der Gewinn fiel aufgrund der Kosten für den Aufspaltungs-Prozess um 84 Prozent auf 34 Millionen Dollar.

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

BGH verhandelt zu Infos über Herstellergarantien im Online-Handel

Wie viele Informationen zur Herstellergarantie müssen Händler den potenziellen Kunden und Kundinnen bei Käufen im Internet bieten? Darüber verhandelt der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe.