16.8 C
Flensburg
Montag, Oktober 2, 2023

Weltweiter Halbleitermarkt im Sinkflug

Der weltweite Halbleitermarkt ist im Sinkflug. Der ZVEI geht für das laufende Jahr von einem Minus von zwölf Prozent aus.

Der weltweite Halbleitermarkt ist im Sinkflug. Der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) geht für das laufende Jahr von einem Minus von zwölf Prozent auf gut 413 Milliarden Dollar (372,76 Mrd Euro) aus, wie er am Donnerstag in München mitteilte. «Für den starken Rückgang des Markts ist vor allem die gesamtwirtschaftliche Unsicherheit ursächlich», sagte der Vorsitzende der Fachgruppe Halbleiter-Bauelemente,  Stephan zur Verth. Konkret nannte er Handelskonflikte, den Brexit und den «schwächelnden Automobilmarkt». Für das kommende Jahr zeigte sich zur Verth optimistischer: «Wir erwarten eine Umsatzsteigerung von vier Prozent auf 429 Milliarden Dollar, unter anderem getrieben durch den Anlauf der 5G-Technologie sowie den Einsatz Künstlicher Intelligenz.»

In Deutschland erwartet der ZVEI eine weitgehend parallele Entwicklung: Zwölf Prozent Rückgang im laufenden Jahr auf ein Marktvolumen von 13,4 Milliarden Dollar und etwa fünf Prozent Zuwachs in 2020. Der mit Abstand wichtigste Halbleitermarkt der Welt ist China mit einem Anteil von gut einem Drittel. Auch hier erwartet der ZVEI 2019 einen deutlichen Rückgang um 10 Prozent. In den kommenden Jahren sieht zur Verth eine steigende Bedeutung der Halbleiterbranche – unter anderem beim Umgang mit Problemen wie Klimawandel, demografischer Entwicklung und Ressourcenknappheit. Er fordert: «In Europa brauchen wir deshalb eine starke Mikroelektronikindustrie, die den digitalen Wandel mit eigenen Produkten und Lösungen bedient.» (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sophos schickt Partner zum EM-Finale

Im Rahmen eines Channel-Incentives verlost Sophos VIP-Tickets für das EM-Finale in Berlin inklusive zwei Übernachtungen und Rahmenprogramm.

ADN auf der it-sa 2023 in Nürnberg

In der IT-Branche ist aktuell kaum ein anderes Thema so wichtig wie Sicherheit. Das spüren vor allem IT-Reseller und Managed Services Provider durch die stark erhöhte Nachfrage nach Sicherheitslösungen seitens ihrer Unternehmenskunden.

Start-up-Monitor: Lage für Gründer schwierig

Für deutsche Start-ups ist seit jeher die Finanzierung ein Thema: Wenn es nach der Anfangsphase darum geht, auch zu wachsen, finden sich willige Risikokapitalgeber häufig nur im Ausland. Derzeit ist die Lage besonders schwierig.

Share and Like

1,529FollowerFolgen