21.9 C
Flensburg
Sonntag, Juli 21, 2024

Telekom-Tochter T-Mobile US streicht Tausende Stellen

Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US will in den Vereinigten Staaten Tausende Arbeitsplätze streichen und unter anderem durch Künstliche Intelligenz ersetzen.

Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US will in den Vereinigten Staaten Tausende Arbeitsplätze streichen und unter anderem durch Künstliche Intelligenz ersetzen. Knapp 5000 Stellen vor allem in der Unternehmensorganisation seien betroffen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das seien etwas weniger als sieben Prozent der Gesamtbelegschaft.

Erst vor zwei Wochen hatte der Chef der Deutschen Telekom, Tim Höttges, angekündigt, verstärkt auf Künstliche Intelligenz zu setzen. Preiserhöhungen würden die erhöhten Kosten für Energie und Material nicht kompensieren. Die Telekom hält mehr als die Hälfte der Anteile an T-Mobile US. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Rätsel- und Verwirrspiel: Der Wirecard-Prozess

2020 kollabierte der Wirecard-Konzern, weil Milliarden in der Bilanz fehlten, seit Ende 2022 läuft der Münchner Mammutprozess. Wer welche Fäden zog, ist immer noch ein Mysterium.

Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen

Generative KI-Systeme wie ChatGPT verblüffen häufig mit ausgefeilten und kreativen Texten. Aber können die KI-Textroboter auch so abwechslungsreich formulieren wie Menschen?

Uwe Neumeier startet beim Kirchlichen Rechenzentrum Südwestdeutschland

Channel-Urgestein Uwe Neumeier wird neuer Vorstand im KRZ-SWD.