20.5 C
Flensburg
Samstag, Juli 20, 2024

Sophos übernimmt Security-Spezialisten SurfRight

Sophos kauft mit SurfRight einen Spezialisten für Advanced Threat Prevention. Der Hersteller will Entwicklung und Support für das bestehende SurfRight-Portfolio weiter fortführen.

Sophos kauft mit SurfRight einen Spezialisten für signaturlose Next-Generation Endpoint Threat Detection and Response (ETDR) und Advanced Threat Prevention. Das niederländische Unternehmen entwickelt Technologien zur Verhinderung, Aufdeckung und Beseitigung von Zero-Day- sowie anderen hochentwickelten Attacken, indem Malware- und APT-Vektoren frühzeitig unterbunden werden. Das SurfRight-Portfolio bietet zudem Anti-Spionage-Technologien und Schutzlösungen gegen Ransomware wie beispielsweise Cryptolocker. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Sophos will Entwicklung und den Support für das bestehende SurfRight-Portfolio weiter fortführen. Dazu gehört auch das Malware-Scanning und –Removal-Tool HitManPro. Der Hersteller übernimmt auch alle SurfRight-Mitarbeiter und führt das Büro im niederländischen Hengelo fort. SurfRight-CEO Mark Loman schließt sich der Sophos Enduser Security Group an und berichtet künftig an Dan Schiappa.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen

Generative KI-Systeme wie ChatGPT verblüffen häufig mit ausgefeilten und kreativen Texten. Aber können die KI-Textroboter auch so abwechslungsreich formulieren wie Menschen?

Bitkom: Emojis verwirren oft

Zwinkersmiley, Herz, Palme, Pfirsich, Koala: Emojis sind extrem beliebt und fast alle nutzen sie - obwohl sie bei den meisten öfter auch Verwirrung stiften.

Uwe Neumeier startet beim Kirchlichen Rechenzentrum Südwestdeutschland

Channel-Urgestein Uwe Neumeier wird neuer Vorstand im KRZ-SWD.