1.9 C
Flensburg
Montag, Februar 6, 2023

Softwareanbieter Suse reduziert Verlust

Der Softwareanbieter Suse hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Verluste eingedämmt.

Der Softwareanbieter Suse hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Verluste eingedämmt. Unter dem Strich lag der Fehlbetrag beim Spezialisten für Linux-Betriebssysteme bei 39,5 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Suse noch rote Zahlen in Höhe von 207,6 Millionen Dollar ausgewiesen. Neben dem Wachstum des Geschäfts trugen Kostensenkungen zum geringeren Verlust des SDax-Konzerns bei.

Die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021/22 (Ende Oktober) bestätigte das Management um Chefin Melissa Di Donato. Der Umsatz kletterte im Gesamtjahr um 17 Prozent auf 653 Millionen Dollar, die um Sondereffekte bereinigte Marge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erreichte wie im Vorjahr 37 Prozent. In diesem Jahr will Suse wie bereits bekannt den Umsatz währungsbereinigt um 11 bis 13 Prozent steigern und die operative Marge ausweiten. (dpa)

Verwandte Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Share and Like

1,529FollowerFolgen

Neueste Artikel

SAP-Chef Klein

Trotz Stellenabbau: SAP-Chef sieht Chancen auf dem Jobmarkt

Die Riesen der Tech-Branche bauen weltweit fleißig Stellen ab. Auch der deutsche Softwarekonzern SAP will 3000 Stellen streichen. Konzernchef Klein sieht in dem Trend aber auch eine Chance für Neueinstellungen.