20.5 C
Flensburg
Samstag, Juli 20, 2024

Softwareanbieter Nemetschek erreicht Jahresziele

Der Bausoftwareanbieter Nemetschek hat trotz einer im vierten Quartal gedämpften Umsatzentwicklung seine Jahresziele erreicht.

Der Bausoftwareanbieter Nemetschek hat trotz einer im vierten Quartal gedämpften Umsatzentwicklung seine Jahresziele erreicht. Der Umsatz kletterte 2022 laut vorläufigen Zahlen um 17,7 Prozent auf 801,8 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. Währungsbereinigt lag das Plus bei 12,1 Prozent und damit gerade so im Prognosekorridor von 12 bis 14 Prozent. Im Schlussquartal lastete vor allem die Umstellung der wichtigen Marke Bluebeam auf Abonnements auf den Erlösen. In den ersten neun Monaten hatte Nemetschek währungsbereinigt noch um 15,2 Prozent zugelegt.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg 2022 um 15,8 Prozent auf 257 Millionen Euro. Die entsprechende Marge lag bei 32,0 Prozent (VJ 32,6) und damit ebenfalls am unteren Ende der Prognosespanne. Mit den Werten traf Nemetschek in etwa die Erwartungen von Experten. Die detaillierten Jahreszahlen inklusive Nettoergebnis und Prognose legt das Unternehmen am 23. März vor. (dpa)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

KI-Boom: Chiphersteller TSMC mit Gewinnsprung

Der Halbleiter-Spezialist TSMC will bald auch in Dresden produzieren. Die Geschäfte laufen prächtig - auch weil er von einem Trendthema profitiert.

Start-ups bekommen wieder mehr Geld von Investoren

Mit den gestiegenen Zinsen und Konjunktursorgen sind viele junge Firmen in Geldnot geraten, denn Investoren warteten lieber ab. Nun bessert sich die Lage - aber längst nicht für alle Jungunternehmen.

IT-Dienstleister Datev wächst weiter

Der Nürnberger Softwareanbieter Datev wächst dank einer Digitalisierungswelle im Umgang mit Steuerunterlagen weiter.